Aktuelles, Branche, Produkte - geschrieben von am Samstag, November 21, 2015 23:03 - noch keine Kommentare

Industrieunternehmen im Spannungsfeld zwischen IT-Sicherheit und Produktivität

Automatisierung kann Einfallstore für fahrlässigen Umgang oder gar vorsätzlichen Missbrauch öffnen

[datensicherheit.de, 21.11.2015] Standen bei der Betrachtung der IT-Sicherheit bisher vor allem Office-Anwendungen im Fokus, wird mit der zunehmenden Vernetzung und durchgehenden Digitalisierung ganzer Produktionsprozessketten die „Industrial IT Security“ an Bedeutung gewinnen.

Zwang zu höherer Produktivität als Gefahrenquelle

Der von der Globalisierung gespeiste Wettbewerb zwingt die Unternehmen zur ständige Optimierung, um ein Höchstmaß der Produktivität zu erzielen. Die damit um sich greifende Automatisierung öffnet geradezu Einfallstore für fahrlässigen Umgang oder gar vorsätzlichen Missbrauch. Unternehmer sollten deshalb die kritische Dimension ihrer Schnittstellen genau kennen – noch bevor ein Schadensfall eintritt.

Audits können Klarheit und Sicherheit schaffen

Eine Auditierung der „Industrial IT Security“, etwa nach dem „ISA 99“-Standard, eignet sich zur Aufdeckung der Verletzlichkeit. Im Prinzip wird zunächst der aktuelle Sicherheitsstatus der Industrieanlage begutachtet, wobei eine Identifikation, Dokumentation und Bewertung der Schwachstellen erfolgt. Nach einer Erläuterung der erkannten Probleme sollte der Anlagenbetreiber eine individuelle Beratung erfahren, in der konkrete Empfehlungen zur IT-Sicherheit gegeben werden, die schließlich in einem Maßnahmenkatalog zusammengefasst werden.

Stuxnet als Warnschuss

Kaum ein erfolgreiches Industrieunternehmen kann sich heute noch Automatisierungslösungen verschließen. Doch hat das Auftreten von Malware-Attacken, wie etwa mittels „Stuxnet“, sprichwörtlich Wasser in den Wein der Fortschrittsbegeisterung gegossen.
Ohne IT-Sicherheit auch in der Industrie geht es also nicht mehr! Die Einschleusung von Schadsoftware z.B. über USB-Schnittstellen in das Unternehmens-Intranet oder über das Internet gefährden die Existenz ganzer Unternehmen.
Diese sollten zwingend Berechtigungskonzepte und sichere Anmeldeverfahren implementieren. Zusätzlich ist eine regelmäßige Evaluation und Auditierung zu überlegen, denn es geht nicht nur allein um eine detaillierte Analyse der IT-Sicherheit und Behebung von Schwachstellen, sondern auch um deren Bescheinigung als Vertrauensbeweis gegenüber Geschäftspartnern.



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Medienkooperation

eco LocalTalk 2016

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzhinweis