Aktuelles, Branche, Produkte - geschrieben von am Freitag, Dezember 16, 2016 23:34 - noch keine Kommentare

Prekäre Sicherheitslage: Angriffe auf Yahoo und Telekom nur Gipfel des Eisbergs

Unternehmen könnten sich durch Kryptografie einfach schützen

[datensicherheit.de, 16.12.2016] Es soll nach aktuellen Meldungen erst jetzt bekanntgeworden sein, dass sich 2013 wieder ein Hacker-Angriff auf den Internetanbieter Yahoo ereignete. Bei dieser Attacke sollen persönliche Daten von mehr als einer Milliarde Yahoo-Nutzern gestohlen worden sein, was den Angriff zum bislang größten Daten-Diebstahl überhaupt machten würde. Im letzten Monat wurde die Deutsche Telekom ebenfalls Opfer eines Hacker-Angriffs. All diese Vorfälle zeigen laut CryptoTec, wie angespannt die Sicherheitslage ist und wie wichtig es ist, dass die Unternehmen die Daten ihrer Kunden schützen.

CryptoTec AG: Einsatz kryptografischer Verfahren!

Im Fall von Yahoo seien persönliche Daten wie Namen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen entwendet worden, diese hätten ganz einfach mit kryptografischen Verfahren geschützt sein müssen und wären so für die Hacker unbrauchbar.

CryptoTec setzt auf RSA-4096, AES-256 und SHA-256

Bei der Verschlüsselung setzt CryptoTec nach eigenen Angaben auf die weltweit anerkannten kryptographischen Verfahren RSA-4096, AES-256 und SHA-256. Herzstück sei dabei „CryptoLib“, eine eigens entwickelte kryptographische High-Level-Bibliothek.
Die darin enthaltene „Distributed Systems Platform“ (DSP) enthalte nicht nur eine Public-Key-Infrastructure (PKI), die für die vollautomatische Verteilung von kryptographischen Schlüsseln sorge. Sie automatisiere auch die DNS-Integration und die Datenverteilung.
Sämtliche Module würden innerhalb Deutschlands entwickelt. Dadurch unterliege die CryptoTec AG keinerlei Beeinträchtigungen durch staatliche Organe.

 



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzhinweis