Aktuelles, Experten - geschrieben von am Mittwoch, März 8, 2017 14:53 - noch keine Kommentare

Riesen-Razzia bei Deutschlands größtem bekannten Underground-Economy-Forum

Bundesweite Durchsuchungen bei führenden Mitgliedern

[datensicherheit.de, 08.03.2017] Laut einer Meldung des Bundeskriminalamtes (BKA) führen die Generalstaatsanwaltschaften Bamberg, Frankfurt am Main und Koblenz sowie die Staatsanwaltschaften Köln, Osnabrück, Saarbrücken, Stuttgart und Verden (Aller) gemeinsam mit dem BKA und den Landeskriminalämtern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt sowie Schleswig-Holstein in einer gemeinsamen Bund-Länder-Gruppe umfangreiche Ermittlungen gegen führende Mitglieder des Underground-Economy-Forums „crimenetwork.biz“ durch. Den Beschuldigten werde vorgeworfen, über dieses inzwischen abgeschaltete Forum mit illegalen Waren und Dienstleistungen gehandelt zu haben.

Mehr als 1.000 Ermittler im Einsatz

In den Abendstunden des 7. März 2017 hätten mehr als 1.000 Ermittler – durch das BKA koordiniert – im gesamten Bundesgebiet über 120 Wohnungen und Geschäftsräume durchsucht und „umfangreiches Beweismaterial“ sichergestellt, welches nun ausgewertet werde.

Cyber-Spezialisten aus LKA- und BKA-Ebene kooperierten

Es sei ein „Novum in diesem Phänomenbereich“, dass erstmals Cyber-Spezialisten verschiedener Landeskriminalämter und des BKA in einer Ermittlungsgruppe im Bundeskriminalamt in Wiesbaden zusammengearbeitet hätten.
Gemeinsam hätten sie in vier Monaten über eine Million Postings und private Nachrichten von mehr als 260 Usern des Underground-Economy-Forums ausgewertet. Sie identifizierten laut BKA insgesamt 153 Mitglieder des Forums, elf von ihnen würden der Führungsebene zugerechnet. Die anschließenden Ermittlungen gegen die einzelnen Tatverdächtigen führten die zuständigen Polizeidienststellen in den Bundesländern.

Ermittlungen gegen Administratoren und Nutzer des Forums

Den elf mutmaßlichen Administratoren des Forums werde insbesondere der Tatvorwurf der „Bildung einer kriminellen Vereinigung“ zur Last gelegt.
Gegen die Nutzer des Forums werde vornehmlich wegen Betruges, Computerbetruges, Datenhehlerei und Geldwäsche sowie des illegalen gewerbsmäßigen Handels mit Betäubungsmitteln, Arzneimitteln und Waffen ermittelt.



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzhinweis