Aktuelles, Branche, Service, Umfragen - geschrieben von am Donnerstag, November 11, 2010 23:32 - noch keine Kommentare

Symantec Small Business Check-up bietet Möglichkeit zur Selbstdiagnose für kleine Firmen

Kleine und mittelständische Unternehmen in puncto Informationsrisiko ebenso gefährdet wie große Firmen

[datensicherheit.de, 11.11.2010] Für viele kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) ist es eine große, schier nicht zu bewältigende Herausforderung, ihre IT-Infrastruktur zu sichern und dabei ihre Daten angemessen zu schützen:
Zu komplex erscheinen Online-Gefahren, zu vielschichtig die gesetzlichen Richtlinien zum Schutz persönlicher Informationen. Dass der standardmäßige Virenscanner und eine Firewall längst nicht mehr ausreichen, um Informationen umfassend zu schützen, ist den meisten Firmen dabei klar. Tatsächlich sind sie in puncto Informationsrisiko ebenso gefährdet wie große Firmen. Dies habe eine KMU-Studie von Symantec vom Sommer 2010 bestätigt. Auch KMU hantierten etwa mit sensiblen Finanz- und Gesunheitsdaten oder wertvollen Forschungs-, Kunden- oder Produktionsdaten. Deutlich schlechter allerdings als bei Großkonzernen seien ihre Vorkehrungen zum Schutz dieser Informationsträger.
KMU werden oft von Zeit- und Ressourcenmangel davon abgehalten, sich gegen Gefahren und gezielte Online-Attacken zu wappnen. Dabei müssten IT-Sicherheit und die konsequente Umsetzung von Datenschutzrichtlinien weder zeitraubend noch teuer sein. Wie das geht, zeigt der KMU-Leitfaden „Fünf Tipps für die Praxis. IT-Sicherheit und Datenschutz in kleinen und mittelgroßen Unternehmen“ von Symantec, der in einfachen Lösungansätzen Antworten auf diese Probleme zusammenfasst.

Weitere Informationen zum Thema:

Symantec
Online-Umfrage Symantec Small Business Check-up – Selbstdiagnose für kleine Firmen



Kommentieren

Kommentar

*

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Medienpartnerschaften

M-Days 2014

Gefragte Themen


Datenschutzhinweis