Aktuelles - geschrieben von am Freitag, September 10, 2010 17:05 - noch keine Kommentare

Android-Smartphones: KASPERSKY lab meldet Entdeckung der zweiten Version eines SMS-Trojaners

Falsche Anwendung versendet SMS-Nachrichten an gebührenpflichtige Nummern

[datensicherheit.de, 10.09.2010] KASPERSKY lab meldet die Entdeckung der zweiten Version eines SMS-Trojaners, der Android-Smartphones attackiert:
Bei der Verbreitung des Schadprogramms setzten die Cyberkriminelle auf klassische Suchmaschinen-Optimierung – der Trojaner werde über russische Websites verbreitet, die bei der Internetsuche nach pornografischen Videos an den ersten Stellen gelistet seien. Interessanterweise würden Android-Nutzer dieser Seiten direkt dazu aufgefordert, sich den neuen Trojaner herunter zu laden, während andere Besucher den eigentlichen Inhalt erhielten.
Wie sein Vorgänger tarne sich die neue Version des SMS-Trojaners, „Trojan-SMS.AndroidOS.FakePlayer.b“, als Media-Player. Ein Smartphone könne nur infiziert werden, wenn der Anwender die schädliche Anwendung manuell installiere – Nutzer von Android-Smartphones würden dabei gebeten, das Programm „pornplayer.apk“ herunter zu laden, um das gewünschte Video sehen zu können. Während der Installation der nur 16,4 kB großen Datei suche der Trojaner nach Inhalten des Smartphone-Besitzers, um SMS-Nachrichten zu versenden – eine Funktion, die in einem Media-Player normalerweise nicht gebraucht werde. Sobald der Benutzer die falsche Anwendung startet, würden SMS-Nachrichten an gebührenpflichtige Nummern versendet, ohne dass der Anwender etwas davon merke. Diese Nachrichten kosteten sechs US-Dollar, die in kleinen Raten vom Konto des Benutzers an die Cyberkriminellen überwiesen würden.

Weitere Informationen zum Thema:

KASPERSKY lab, 12.08.2010
Kaspersky Lab entdeckt ersten Trojaner für Android-Smartphones



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzhinweis