Aktuelles - geschrieben von am Sonntag, Juni 6, 2010 21:33 - noch keine Kommentare

Bletchley Park: Archiv soll digitalisiert und online gestellt werden

Britische Codeknacker-Zentrale des Zweiten Weltkriegs will Millionen Dokumente zugänglich machen

[datensicherheit.de, 06.06.2010] In Bletchley Park, der britischen Codeknacker-Zentrale im Zweiten Weltkrieg, warten laut BBC Millionen Dokumente auf ihre Digitalisierung und Online-Stellung:
Der Elektronikkonzern Hewlett-Packard habe hierzu Scanner zur Verfügung gestellt. Viele Akten der einst geheimen Zentrale, in der während des Krieges mehr als 10.000 Männer und Frauen beherbergt wurden, um deutsche verschlüsselte Nachrichten zu decodieren, wurden seit Jahren nicht mehr angerührt.
Man hofft, dass nach Projektbeginn bisher noch nicht erzählte Geschichten über die Rolle der Stätte aufgedeckt werden. Die erste Projektphase wird wohl wenigstens drei Jahre in Anspruch nehmen. Das gesamte Archiv soll digitalisiert werden – darunter Transkriptionen von Nachrichten, Kommuniques, Memoranden, Fotografien und Landkarten sowie anderes Material mit Bezug zu besonderen Ereignissen während des Krieges.

Weitere Informationen zum Thema:

BBC NEWS, 05.06.2010
Bletchley Park WWII archive to go online

BBC NEWS, 05.06.2010
Bletchley Park’s secret archive

datensicherheit.de, 14.09.2009
Eldorado für Enigma-Interessierte: Landgut Bletchley Park bei London



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Medienkooperation

Internet Security Days 2018

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung