Aktuelles, Experten - geschrieben von am Donnerstag, Juni 16, 2011 12:54 - noch keine Kommentare

Bonn: Nationales Cyber-Abwehrzentrum nimmt Arbeit auf

Bundesverband BITKOM begrüßt Eröffnung des NCAZ

[datensicherheit.de, 16.06.2011] Der Bundesverband BITKOM hat die Eröffnung des nationalen Cyber-Abwehrzentrums (NCAZ) am 16. Juni 2011 in Bonn begrüßt:
Die Gründung des NCAZ sei „ein wichtiger Schritt zum richtigen Zeitpunkt auf dem Weg zu mehr Schutz vor Cyber-Angriffen“, so BITKOM-Präsidiumsmitglied Prof. Dieter Kempf. Das Zentrum schließe eine Lücke in der Kommunikation zwischen den Behörden, die vom Thema „Cybersicherheit“ betroffen seien – in erster Linie das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) sowie das Bundeskriminalamt (BKA). Die etwa zehn Experten des NCAZ könnten aus Einzelinformationen ein komplexes Lagebild zusammensetzen.
Das NCAZ sei aber laut Prof. Kempf nicht dazu konzipiert, um im Krisenfall selbst einzugreifen und umfassende Gegenmaßnahmen einzuleiten. Bei einem Ausbau des NCAZ sollte die Privatwirtschaft stärker einbezogen werden. Betroffene Unternehmen und ihre Mitarbeiter könnten so besser geschützt werden; zudem könnten Unternehmen mit ihren Experten für „Cyber Security“ das Lagebild mit wertvollen eigenen Informationen ergänzen. Die Nutzung des Internets für mögliche Straftaten, egal ob von staatlichen Akteuren oder von Kriminellen, erfordere die enge Zusammenarbeit aller beteiligten Akteure.



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Medienkooperation

Internet Security Days 2018

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung