Aktuelles, Branche, Gastbeiträge - geschrieben von am Donnerstag, August 1, 2019 10:13 - noch keine Kommentare

Datenpanne bei Capital One – Datenverantwortung darf nicht in der Cloud aufhören

Erkennung des Datenschutzverstoßes überraschend

Ein Kommentar von Klaus Nemelka, Technical Evangelist bei Varonis Systems

[datensicherheit.de, 01.08.2019] Dass eine Konfigurationsschwachstelle bei einem Cloud-Provider zu einem Datenschutzverstoß geführt hat, überrascht heute kaum mehr. Unternehmen sehen in der Auslagerung ihrer Datenbestände (inklusive sensibler Kundendaten) in die Cloud sowohl Kosten- aber auch Komfortvorteile, unterschätzen jedoch oftmals die damit verbundenen Risiken – vor allem, wenn hier keine umfassende Überwachung stattfindet.

Klaus Nemelka, Technical Evangelist bei Varonis Systems

Bild: Varonis Systems

Klaus Nemelka, Technical Evangelist bei Varonis Systems

Erkennung des Datenschutzverstoßes überraschend

Überraschend ist jedoch, dass es einen Chat-Raum und aufmerksame Teilnehmer brauchte, um den Verstoß zu erkennen. Capital One hatte keine Ahnung, dass jemand Unbefugtes auf riesige Mengen an sensiblen Daten zugegriffen hatte, bis die mutmaßliche Angreiferin in Slack damit prahlte.

Überwachung nicht ausreichend

Kompromittierungen passieren immer wieder, sei es durch Konfigurationsfehler, einen bösartigen Angriff oder beides. So weit, so schlecht. Wirklich beunruhigend ist jedoch, dass Capital One die sensiblen Daten nicht so überwacht hat, dass der unbefugte Zugriff erkannt wurde. Das Kopieren von Millionen von Kundendaten muss als ungewöhnliches Verhalten auffallen. Hätte es entsprechende Vorkehrungen wie eine intelligente Überwachung des Nutzerverhaltens gegeben, wäre genau dies bemerkt worden und Capital One wäre in der Lage gewesen, rasch Gegenmaßnahmen zu ergreifen und den Schaden deutlich zu minimieren.

Weitere Informationen zum Thema:

datensicherheit.de, 31.07.2019
Cyberangriff auf Großbank Capital One

 

 



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Medienpartnerschaft

Internet Security Days 2019

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Kooperation

Initiative Digital

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Multiplikator

Allianz für Cyber-Sicherheit

Partner

ZIM-BB

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung