Aktuelles, Branche - geschrieben von am Dienstag, Oktober 17, 2017 22:07 - noch keine Kommentare

Der Countdown läuft: DSGVO-Whitepaper von TeamDrive Systems veröffentlicht

Informationen und Hintergründe zur neuen Gesetzgebung sowie Tipps zur firmeninternen Umsetzung kostenlos erhältlich

[datensicherheit.de, 17.10.2017] Cyber-Kriminalität auf der einen Seite und eine strikte Gesetzgebung zur IT-Sicherheit auf der anderen Seite setzen aktuell vor allem kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) gleichermaßen unter Druck, denn die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) formuliert Anforderungen, die bis Mai 2018 umgesetzt sein müssen. Um Unternehmen den Umgang mit den künftigen Vorschriften zur Datensicherheit zu erleichtern, bietet die TeamDrive Systems GmbH in ihrem neuen kostenlos erhältlichen Whitepaper „Sichere Cloud-Collaboration für Unternehmen nach DSGVO“ Informationen und Hintergründe zur neuen Gesetzgebung sowie Tipps zur firmeninternen Umsetzung.

Fachkräften zur Umsetzung sind rar gesät

Die DSGVO-Vorschriften der anstehenden Datenschutzgrundverordnung sind laut TeamDrive vielfältig: So sei ein möglicher Datenverlust beispielsweise innerhalb von höchstens 72 Stunden der Aufsichtsbehörde zu melden.
„Viele kleinere Unternehmen hatten bisher noch nicht einmal einen Datenschutzbeauftragten – doch auch dieser ist jetzt Pflicht. Gleichzeitig mangelt es an Fachkräften zur Umsetzung der neuen gesetzlichen Sicherheitsanforderungen. Können diese nicht gewonnen werden, drohen Schadensersatzforderungen und horrende Strafsummen. Alles in allem könnte die DSGVO für viele kleine und mittelständische Unternehmen damit zur existenziellen Bedrohung werden“, warnt TeamDrive- Geschäftsführer Volker Oboda.

Verpflichtung zur Vorsorge

TeamDrive sieht nach eigenen Angaben keine Möglichkeit, „dass kleine Unternehmen Datensicherheit entsprechend der DSGVO ohne die Unterstützung eines externen Dienstleisters eigenständig wirtschaftlich gewährleisten könnten“.
Ein Cloud-Dienstleister biete beispielsweise eine unterbrechungsfreie Stromversorgung, aufwändige Vorkehrungen für den Brandschutz, sowie Backup-Lösungen an verteilten Standorten. Ein Angebot, das Firmen selbst gar nicht leisten könnten. Dazu komme der Einsatz stets aktueller Verschlüsselungslösungen.
TeamDrive verschlüssele beispielsweise jegliche Datenbewegung „Ende-zu-Ende“ und gewährleiste durch regelmäßige Snapshots (PiTR) eine vollständige, redundante Datensicherung in der Cloud.

Weitere Informationen zum Thema:

TeamDrive secure collaboration, 2017
Sichere Cloud-Collaboration für Unternehmen nach EU-DSGVO

datensicherheit.de, 06.09.2017
DSGVO-Vorbereitungen: Deutsche Unternehmen überschätzen sich

datensicherheit.de, 13.08.2017
EU-Datenschutz-Grundverordnung: Tenable Inc. stellt drei essentielle Schritte vor

datensicherheit.de, 13.06.2017
Spiel mit dem Feuer: Nichtbeachtung der EU-Datenschutz-Grundverordnung

datensicherheit.de, 30.05.2017
Höhere Anforderungen an Datenschutz: Im Mai 2018 tritt die EU-DSGVO in Kraft

datensicherheit.de, 30.05.2017
EU-DSGVO-Studie: Vier von fünf deutschen Unternehmen liegen noch zurück

datensicherheit.de, 03.04.2017
EU-DSGVO: Geschäftsführern und Mitarbeitern drohen Bußgelder in Millionenhöhe



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzhinweis