Aktuelles, Branche, Veranstaltungen - geschrieben von am Mittwoch, Oktober 5, 2011 22:06 - noch keine Kommentare

Fraunhofer AISEC präsentiert praxisnahe Forschungsergebnisse auf der it-sa 2011

Smart-Meter-Prototyp und „AISEC Demonstrator“ zum sicheren Update u.a. vom 11. bis 13. Oktober 2011

[datensicherheit.de, 05.10.2011] In immer mehr Gegenständen unseres Alltags wie Autos, Medizinischen Geräten oder aber auch in digitalen Stromzählern in den Haushalten haben kleine Mikrocontroller Einzug gehalten. Solche eingebettete Systeme übernehmen vielfältige, anspruchsvolle und häufig sicherheitskritische Aufgaben. Den Schreckensvisionen von manipulierten Fahrzeugsteuerungen oder von ausgespähten privaten Daten liegen ganz reale Bedrohungsszenarien zugrunde.

Abbildung: Fraunhofer Research Institution for Applied and Integrated Security, Garching b. München

Abbildung: Fraunhofer Research Institution for Applied and Integrated Security, Garching b. München

Fraunhofer AISEC am Messestand Nr. 461 auf der „it-sa 2011“ in Nürnberg

So ist beispielsweise die Unsicherheit der intelligenten Stromzähler in aller Munde. Wie man sicherheitskritische Komponenten wirksam vor Manipulationen schützen und gleichzeitig auch die Privatsphäre bewahren kann, lässt sich vom 11. bis 13. Oktober 2011 am Messestand Nr. 461 des Fraunhofer AISEC auf der „it-sa 2011“ in Nürnberg in Erfahrung bringen:
Dort sollen praxisnahe Forschungsergebnisse präsentiert werden, die morgen schon in Alltagsgegenstände eingebaut werden könnten – der Prototyp eines sicheren „Smart Meter“ und ein sicheres Update für Navigationsgeräte im Fahrzeug. Zudem soll im Hardware-Testlabor gezeigt werden, wie leicht lassen sich Schlüssel wirklich knacken lassen.



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzhinweis