Aktuelles, Branche, Produkte - geschrieben von am Dienstag, März 21, 2017 22:07 - noch keine Kommentare

Fraunhofer SIT bietet Volksverschlüsselung für kleine und mittlere Unternehmen

Registrierung für kostenlosen Test der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gestartet

[datensicherheit.de, 21.03.2017] Das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie (SIT) bietet nach einer aktuellen Mitteilung jetzt für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) eine kommerzielle Lösung der „Volksverschlüsselung“ an. Diese könnten sich jetzt online für den Praxis-Test bewerben, bei dem sie die „Volksverschlüsselung“ ein Jahr lang kostenfrei benutzen könnten – unabhängig von der Anzahl der Nutzer. Die notwendige individuelle Registrierung der Ausgewählten erfolge durch Ausweiskontrolle im Internet-Video-Chat.

Vertrauliche Dokumente per E-Mail austauschen

„Nach dem Start der kostenlosen ,Volksverschlüsselung für Bürger’ haben zahlreiche Freiberufler und kleine Unternehmen bei uns nachgefragt, weil sie eine unkomplizierte Art der E-Mail-Verschlüsselung für berufliche Zwecke brauchen“, erläutert Projektleiter Michael Herfert.
Dabei habe es sich zum Beispiel um Steuerberater, Ärzte oder Ingenieurbüros gehandelt, die mit ihren Klienten vertrauliche Dokumente per E-Mail austauschen möchten. Deshalb habe Herfert mit seinem Team eine Version der „Volksverschlüsselung“ für Freiberufler sowie kleine und mittlere Firmen entwickelt, die zum Beispiel auch erweiterte Backup-Funktionalitäten besitze.

Bis zum 24. März auf der „CeBIT 2017“

Selbständige oder Unternehmen, die am Praxis-Test teilnehmen möchten, könnten sich nun im Internet registrieren. Entsprechend Entwicklungsstand und Eignungskriterien würden dann die Teilnehmer für den kostenlosen Praxistest ausgewählt. Im Rahmen dieser Erprobungsphase möchte Fraunhofer SIT nach eigenen Angaben auch neue Registrierungsmöglichkeiten wie die Identitätsprüfung per Video-Chat erproben.
Die „Volksverschlüsselung“ wird laut SIT noch bis zum 24. März auf der „CeBIT 2017“ in Hannover präsentiert. Dort könnten sich Privatnutzer auch einen kostenlosen Registrierungscode abholen, der die sonst notwendige Identifizierung über das Internet ersetze – mit diesem lasse sich die „Volksverschlüsselung“ unmittelbar nutzen.

Weitere Informationen zum Thema:

Fraunhofer SIT – Volksverschlüsselung
Kontaktaufnahme bezüglich einer kommerziellen Nutzung / Registrierung für Firmen



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzhinweis