Aktuelles, Experten - geschrieben von am Freitag, Dezember 12, 2014 19:09 - noch keine Kommentare

INDI: Forschungsprojekt zur Aufdeckung von Cyber-Angriffen auf KRITIS

Vor allem Kritische Infrastrukturen sind bei der Vernetzung besonders zu schützen

[datensicherheit.de, 12.12.2014] Vor allem Kritische Infrastrukturen (KRITIS) sind bei der Vernetzung besonders zu schützen. Angriffe auf diesen sensiblen Bereich müssen umgehend erkannt werden, um noch rechtzeitig reagieren zu können. Dafür werden jetzt im Forschungsprojekt „Intelligente Intrusion Detection-Systeme für Industrienetze“ (INDI) neue Sicherheitstechnologien entwickelt. Projektpartner sind die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg, die Georg-August-Universität Göttingen, die Vattenfall Europe Generation AG und die genua mbh. Vom Bundesministerium für Bildung und Forschung wird das Projekt nach genua-Angabenh bis Oktober 2017 mit 1,69 Millionen Euro gefördert.

Einsatz intelligenter Intrusion-Detection-Technologien

Nahezu alle Prozesse zur Energieübertragung – vom Kraftwerk bis zur Steckdose – werden heute mit Hilfe vernetzter Informationstechnik gesteuert. Diese modernen Industrienetze müssen besonders gegen Cyber-Angriffe geschützt werden.
Möglich werden soll dies durch intelligente Intrusion-Detection-Technologien, die im Forschungsprojekt INDI entwickelt werden. Basierend auf dem Konzept der Anomalieerkennung werden Abweichungen im Informationsfluss gesucht, registriert und gemeldet. Dabei sollen der Netzverkehr in Industrieanlagen automatisch mit Techniken des maschinellen Lernens analysiert und Modelle für den normalen Betrieb der Anlagen berechnet werden. Diese Modelle ermöglichen es, anomale Kommunikation in den Industrienetzen zu identifizieren und dadurch bekannte und unbekannte Angriffe aufzuspüren.

Schutz der Strom-, Wasser- und Gasversorgung

Um eine Beeinträchtigung der empfindlichen Anlagen auszuschließen, werde die Erkennungstechnik laut genua in robuste Mikrokern-Systeme eingebettet, die gegen gezielte Angriffe gesichert seien.
Ziel des Projektes seien neuartige Sicherheitssysteme, die sich automatisiert an die unterschiedlichen Gegebenheiten von industriellen Steuerungssystemen anpassen. Damit ermöglichten sie zugleich eine spezifische Analyse sowie eine breite Nutzung in der Strom-, Wasser- und Gasversorgung.

Weitere Informationen zum Thema:

INDI
Intelligent Intrusion Detection Systems for Industrial Networks / Research Project

VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Kritische Infrastrukturen



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Medienkooperation

Internet Security Days 2018

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung