Aktuelles, Branche - geschrieben von am Freitag, November 25, 2011 17:26 - 2 Kommentare

Kein Jubiläum zum Feiern: Mobile Schadsoftware wird sieben

TREND MICRO nennt 2011 „Jahr der Reife“ mobiler Schadsoftware

[datensicherheit.de, 25.11.2011] Schadsoftware auf mobilen Endgeräten scheint für viele erst jüngst mit dem Erfolg von „iPhone, Android & Co.“ ein Thema geworden zu sein. TREND MICRO weist nun darauf hin, dass bei näherer Betrachtung Angriffe auf Smartphones für die Cyber-Kriminellen allerdings nichts Neues mehr sein, denn der erste Schädling für Symbian-Geräte mit Namen „Cabir“ sei bereits 2004 in Umlauf gekommen. Denn auch Online-Gangster kalkulierten kühl – je größer der Marktanteil einer mobilen Endgeräteplattform desto höher die Zahl der potenziellen Opfer. Auch wenn sich die Angriffsvektoren in den vergangenen sieben Jahren geändert hätten – von Bluetooth, SMS- und MMS-Nachrichten über E-Mail und Dateiaustausch zu den heute vorherrschenden bösartigen Apps – seien die Betrugsmaschen doch sehr ähnlich geblieben; darunter falle neben der Abzocke, beispielsweise durch den Versand von SMS-Nachrichten an Mehrwertdienste (so genannte „Premium Rate Services“), bereits ab 2005 auch Informationsdiebstahl. Technisch gesehen sei den Kriminellen ein zweifelhafter „Durchbruch“ im Jahr 2009 gelungen, als der Großteil der mobilen Schadsoftware aus für die „Java 2 Micro Edition (J2ME)“ entwickelten SMS-Trojanern bestanden habe. Denn „Java“ sorge für Plattformunabhängigkeit, so dass sich mit ein und derselben Schadsoftware eine weit größere Opferzahl bedrohen ließe.
Doch erst 2011 könne man als das „Jahr der Reife“ mobiler Schadsoftware bezeichnen. Es sei die Folge des kometenhaften Erfolgs der „Android“-Plattform. Bemerkenswert sei dabei nicht nur die Zunahme der Zahl der Schadsoftwarevarianten, sondern vor allem ihre wachsende Komplexität und damit ihr Schadenspotenzial. So enthalte zum Beispiel der bekannte gefährliche Banktrojaner „ZeuS“ auch mobile Elemente, um per SMS verschickte Zugangsdaten für das Online-Banking abzufangen.

Weitere Informationen zum Thema:

TREND MICRO
Rik Ferguson / A Brief History of Mobile Malware



2 Kommentare

Sie können Kommentare zu diesem Eintrag über den RSS-2.0-Feed verfolgen. Sie können einen Kommentar hinterlassen oder einen Trackback von Ihrer Website hierher setzen.

Kein Jubiläum zum Feiern: Mobile Schadsoftware wird sieben | Abzocknews.de
Nov 28, 2011 17:29

[…] Datensicherheit.de / Zum Artikel var szu=encodeURIComponent(location.href); var […]

Kein Jubiläum zum Feiern: Mobile Schadsoftware wird sieben | MG Blog
Dez 25, 2011 11:07

[…] mit Namen „Cabir“ sei bereits 2004 in Umlauf gekommen.Quelle: Datensicherheit.de / Zum ArtikelVia Abzocknews.degoogle_ad_client = “pub-5401883194668245″; /* 234×60, Erstellt 21.02.10 */ […]

Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung