Aktuelles - geschrieben von am Dienstag, August 24, 2010 13:55 - noch keine Kommentare

plusminus-Redaktion entdeckt Mängel im Sicherheitssystem des neuen Personalausweises

In Kooperation mit dem Chaos Computerclub Testversionen der Basis-Lesegeräte geprüft

© Bundesministerium des Innern
© Bundesministerium des Innern

[datensicherheit.de, 24.08.2010] Die vom WDR produzierte Ausgabe von plusminus wird am Dienstag, dem 24. August 2010 um 21.50 Uhr in der ARD über Mängel im Sicherheitssystem des neuen Personalausweises, der am 1. November 2010 eingeführt werden soll, berichten:
In Kooperation mit dem Chaos Computer Club habe die „plusminus“-Redaktion Testversionen der Basis-Lesegeräte geprüft – für Betrüger sei es demnach problemlos möglich, sensible Daten inklusive der geheimen PIN abzufangen. Diese Lesegeräte sind nötig, um den neuen Personalausweis am heimischen Computer zu nutzen und sich somit für die Abwicklung von Geschäften im Internet zu identifizieren.
Das Verfahren sei laut Bundesregierung für den Verbraucher sicher; für den Betrieb reiche ein „einfaches Basislesegerät ohne eigene Tastatur und eigenes Display aus“. Nach Recherchen von „plusminus“ erleichtere aber gerade diese Technologie den Datendiebstahl. Bundesinnenminister Thomas de Maizière sehe jedoch keinen unmittelbaren Handlungsbedarf.

Weitere Informationen zum Thema:

DasErste, 24.08.2010
Personalausweis / Höhere Gebühr – mehr Sicherheit?

datensicherheit.de, 17.06.2010
Elektronischer Personalausweis: Einführung zum 1. November 2010 vorgesehen / Bundesdatenschutzbeauftragter drängt auf effektive Sicherung gespeicherter biometrischer Daten



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzhinweis