Aktuelles, Service - geschrieben von am Dienstag, Juni 29, 2010 18:27 - noch keine Kommentare

Unseriöse Service-Unternehmen ziehen strittige Abonnement-Gebühren per Festnetz-Telefonrechnung ein

verbraucherzentrale Baden-Württemberg stellt Informationen und Musterbriefe für Betroffene bereit

[datensicherheit.de, 29.06.2010] Ein Düsseldorfer Telekommunikationsunternehmen hat laut verbraucherzentrale Baden-Württemberg angkündigt, Geld für Abonnementdienste mit der Telefon-Festnetzrechnung abzubuchen:
Betroffene hätten einen Brief mit der Bestätigung eines angeblich abgeschlossenen Voice-Abonnements für Ansagedienste erhalten. Einen Vertrag habe keiner von ihnen abgeschlossen – einige hätten gar berichtet, dass zum Zeitpunkt des angeblichen telefonischen Vertragsabschlusses niemand zu Hause gewesen sei.
Unseriöse Anbieter könnten problemlos auf die Kundenkonten von Telefonanbietern zugreifen. Versteckt unter Bezeichnungen wie „Beiträge anderer Anbieter“ sei es möglich, auch strittige Forderungen mit der Telefonrechnung einziehen zu lassen. Klarheit, was sich hinter den Rechnungsposten verstecke, schaffe ein Einzelverbindungsnachweis, auf den Kunden einen Anspruch hätten.

Von solchen Abbuchungen Betroffene finden unter Telefonrechnung: Abrechnung, Mahnung und Reklamation Informationen und Musterbriefe, mit denen sie sich gegen unberechtigte Forderungen auf ihrer Telefonrechnung wehren können.

Weitere Informationen zum Thema:

verbraucherzentrale Baden-Württemberg, 29.06.2010
Net Telecom greift per Telefonrechnung auf Verbraucherkonten zu / Abzocke per Telefon-Festnetzrechnung



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Medienkooperation

Internet Security Days 2018

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung