Aktuelles, Branche - geschrieben von am Mittwoch, Januar 12, 2011 22:20 - noch keine Kommentare

Virenalarm: Gefälschte Statusmeldungen auf Sozialen Netzwerken

Laut BitDefender insbesondere Nutzung von Smartphones gefährlich

[datensicherheit.de, 12.01.2011] Im Zeitalter von facebook und twitter gehören Statusmeldungen zu den beliebtesten Informations- und Mitteilungsformen; allerdings kann Neugier auch schnell zum Verhängnis werden:
Laut BitDefender bestehe insbesondere eine Gefahr, wenn vom Smartphone aus auf das jeweilige Soziale Netzwerk zugegriffen wird. In einem aktuellen Fall sei über den gefälschten Statusbericht einer angeblich von ihrer Schule verwiesenen Schülerin ein Virus verbreitet worden. Diese Meldung sei 28.672-mal angeklickt worden; 24 Prozent aller neugierigen Nutzer hätten dabei von ihrem Handy aus zugegriffen und sich somit einem AdWords-basierenden Schädling ausgesetzt.
Um die Nutzer Sozialer Netzwerke zu schützen, hat BitDefender das kostenlose Tool „safego“ konzipiert. Dieses überprüfe die Privatsphäreneinstellungen des Anwenders und warne ihn, falls er unwissentlich vertrauliche Daten preisgibt. Darüber hinaus scanne es die Pinnwand sowie Links zu Videos und Bildern, die möglicherweise kompromittiert sind.

Weitere Informationen zum Thema:

facebook
safego / Who’s afraid of a little shared link?

BitDefender, 12.01.2011
BitDefender warnt: Facebook-Wurm verbreitet sich über gefakte Statusmeldung



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung