Aktuelles, Branche - geschrieben von am Freitag, April 21, 2017 23:23 - noch keine Kommentare

Warnung von Malwarebytes vor einer Serie an Malvertising-Angriffen

Weiterleitung der Opfer über Pop-Ads auf gefälschte und schwer vom Original unterscheidbare Webseiten

[datensicherheit.de, 21.04.2017] Nach aktuellen Erkenntnissen von Malwarebytes macht derzeit eine Serie an Malvertising-Angriffen die Runde, welche sich über Köder-Webseiten verbreitet. Da sich diese Attacken vornehmlich auf Websites von Handelsgesellschaften konzentrierten, habe man diese Malvertising-Kampagne „Binary Options“ genannt.

In einem aktuellen Fall sei bei einer Attacke das Webtemplate der Internetseite von Capital World Option gestohlen worden. Dieses Unternehmen biete eine Handelsplattform für „Binary Options“, auf der Teilnehmer zeitliche Vorhersagen für Anlagenkurse abgeben und damit Gewinne erzielen könnten. Das Spekulieren auf „Binary Options“ habe in letzter Zeit einen schlechten Ruf erlangt und sei in manchen Ländern gar verboten.

Besucht ein vom Angreifer als legitim eingestufter Nutzer die Internetseite von „Capital World Option“, werde er über Pop-Ads auf die gefälschte und schwer vom Original unterscheidbare Seite weitergeleitet, auf der ein Banking-Trojaner vom Typ ISFB („Dreambot“, „Gozi“, „Usrnif“) verbreitet werde. Der Trojaner speise unter anderem unerwünschte Software ein und sei in der Lage dazu, Screenshots und Videos des geenterten Rechners aufzunehmen.

Weitere Informationen zum Thema:

Malwarebytes LABS. 20.04.2017
Binary Options malvertising campaign drops ISFB banking Trojan



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzhinweis