D, Service, Wichtige Adressen - geschrieben von am Donnerstag, Juli 30, 2009 11:17 - ein Kommentar

Deutschland sicher im Netz e.V.

Deutschland sicher im Netz e.V.
DsiN
Albrechtstraße 10 a
10117 Berlin
https://www.sicher-im-netz.de

Der aus einer Initiative entstandene Verein DsiN steht seit Juni 2007 unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums des Innern und setzt sich aus 13 Unternehmen, Verbänden sowie gemeinnützigen Organisationen zusammen. Die Aktivitäten des Vereins und seiner Mitglieder ­­- “Handlungsversprechen” genannt – werden als nachhaltige Service-Angebote für Kinder, Jugendliche und Eltern sowie für mittelständische Unternehmen und Privatnutzer zur Verfügung gestellt. Mit seinen konkreten Handlungsversprechen versorgt DsiN die Verbraucher mit Informationen zu sicherheitsrelevanten Themen und bietet direkte Schutzmaßnahmen an. Im Fokus stehen dabei sichere Software, der sichere Einsatz durch die Betreiber sowie der sichere Umgang durch die Anwender. Dies wird ergänzt durch thematische Schwerpunkte, die der Verein mit Blick auf aktuelle Entwicklungen setzt.
Neben der Umsetzung der Handlungsversprechen, verbunden mit einer gezielten Öffentlichkeitsarbeit und  einer ständigen Weiterentwicklung und Aktualisierung der Informationen zum Thema Online-Sicherheit, steht auch die Gewinnung zusätzlicher Mitstreiter im Vordergrund.



ein Kommentar

Sie können Kommentare zu diesem Eintrag über den RSS-2.0-Feed verfolgen. Sie können einen Kommentar hinterlassen oder einen Trackback von Ihrer Website hierher setzen.

BITKOM unterstützt neues Zentrum für Kinderschutz im Netz - datensicherheit.de Informationen zu Datensicherheit und Datenschutz
Sep 10, 2012 16:07

[…] Laut einer Studie des BITKOM nutzen bereits neun von zehn Kindern im Alter von 10 bis 12 Jahren das Internet, ein Drittel sogar täglich. In dieser Altersgruppe verfügen 56 Prozent über einen eigenen Computer, 82 Prozent über ein Handy und 84 Prozent über eine Spielkonsole. Aus Sicht des BITKOM sollten Eltern, Pädagogen und Wirtschaft die Kinder bei einer sinnvollen und altersgerechten Mediennutzung unterstützen. Allerdings geben 32 Prozent der befragten 10- bis 12-Jährigen an, dass sie von ihren Eltern keine Hinweise bekommen, was im Internet erlaubt ist und was nicht. Bei 35 Prozent gibt es keinerlei zeitliche Begrenzung, was das Surfen oder Spielen im Internet angeht. Lediglich 27 Prozent haben ein Kinderschutzprogramm auf ihrem Computer installiert, das bedenkliche Inhalte blockiert. Neben dem neuen Zentrum für Kinderschutz im Internet unterstützt der BITKOM die von der Bundesregierung und der Wirtschaft getragene Initiative „FragFinn.de“. Das Web-Angebot bietet einen geschützten Surf-Raum für Kinder. Zudem ist der BITKOM an der Initiative „Sicher online gehen“ beteiligt, die Eltern über technische Schutzmöglichkeiten informiert. Tipps für mehr Sicherheit im Internet finden Eltern und Jugendliche außerdem bei „Deutschland sicher im Netz“. […]

Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung