Aktuelles, Branche, Veranstaltungen - geschrieben von am Samstag, Oktober 12, 2013 15:08 - ein Kommentar

IT-Defense 2014: IT-Sicherheitskonferenz vom 12.-14. Februar 2014 in Köln

Expertenvorträge zu aktuellen Sicherheitsthemen und neuen Forschungsergebnissen

[datensicherheit.de, 12.10.2013] Einige der weltweit bekanntesten IT-Security-Experten, Hacker und Buchautoren treffen sich vom 12.-14. Februar 2014 auf der IT-Sicherheitskonferenz IT-Defense in Köln, um über aktuelle IT-Sicherheitsthemen und neue Forschungsergebnisse zu referieren.

Die IT-Defense findet in diesem Jahr bereits zum zwölften Mal statt und ist eine der größten internationalen Konferenzen zum Thema IT-Sicherheit in Deutschland.

Das Programm der IT-Defense ist jedes Mal eine Mischung aus sehr technischen Vorträgen, strategischen Präsentationen und unterhaltsamen Referenten rund um das Thema IT-Sicherheit. Gleichzeitig garantieren hochwertige Abendveranstaltungen einen Austausch mit Referenten und anderen Teilnehmern.

Die Referenten, die sich national bzw. international einen Namen gemacht haben, werden aktuelle Forschungsergebnisse vorstellen, neue, noch unbekannte Schwachstellen in Standardsoftware präsentieren oder auch kritische Diskussionen zum Datenschutz anregen.

Security-Urgestein Marcus Ranum wird das „kolonialistische Verhalten“ der USA im Internet kritisch hinterfragen. cirosec-Berater Joshua Tiago wird eine von ihm gefundene Schwachstelle in der Microsoft Cloud erstmalig der Öffentlichkeit präsentieren. FBI Special Agent Michael McAndrews gibt einen Einblick hinter die Kulissen der Anonymous- / LulzSec-Ermittlungen und zeigt jüngste Hacktivist-Bedrohungen. Der SAP-Security-Guru Mariano Nunes Di Croce wird neue Schwachstellen in SAP präsentieren. Der aus Funk und Fernsehen bekannte Forensiker Mark Benecke wird das Programm mit seinem Vortrag über genetische Fingerabdrücke abrunden.

Diese und weitere bekannte Researcher und IT-Sicherheitsprofis werden an zwei Kongresstagen aktuelle Fragen der IT-Sicherheit diskutieren und Einblicke in Strategien und Sicherheitskonzepte geben. Am dritten Tag der Veranstaltung finden Gesprächsrunden (Round Tables) statt. Hier haben die Teilnehmer die Möglichkeit, ausführlich mit den Referenten ins Gespräch zu kommen und Einzelthemen zu vertiefen.

Die IT-Defense 2014 findet vom 12.-14. Februar 2014 im Hilton Hotel in Köln statt. Die Teilnehmerzahl ist auf 200 Personen begrenzt. Der Preis für die Vortragsreihe (12.-13. Februar) beträgt 1.195,- €, die Teilnahme an der kompletten Veranstaltung inklusive Gesprächsrunden kostet 1.495,- €. Zusätzlich wird an den beiden Tagen vor der IT-Defense das bekannte cirosec-Training „Forensic Extrem“ stattfinden, das für 2.000,- € dazu gebucht werden kann.

Veranstalter dieses IT-Security-Kongresses ist die cirosec GmbH.

Weitere Informationen zum Thema unter:

IT-DEFENSE
Programm



ein Kommentar

Sie können Kommentare zu diesem Eintrag über den RSS-2.0-Feed verfolgen. Sie können einen Kommentar hinterlassen oder einen Trackback von Ihrer Website hierher setzen.

IT-Defense 2014: Hacking, Cloud und Kolonialismus - datensicherheit.de Informationen zu Datensicherheit und Datenschutz
Feb 3, 2014 15:46

[…] datensicherheit.de, 12.10.2013 IT-Defense 2014: IT-Sicherheitskonferenz vom 12.-14. Februar 2014 in Köln […]

Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung