Aktuelles, Branche, Produkte - geschrieben von am Dienstag, Februar 22, 2011 23:07 - noch keine Kommentare

Enterprise Fraud and Misuse Management: ACI-Lösung zur Vorbeugung und Erkennung von Betrugsversuchen

„Proactive Risk Manager”zur kosteneffizienten Reduzierung von Verlusten und zur Begrenzung der Risikoexposition eines Unternehmens

[datensicherheit.de, 22.02.2011] Das Analystenunternehmen Gartner habe im Rahmen seines aktuellen Reports „MarketScope for Enterprise Fraud and Misuse Management“ (von Avivah Litan, 14. Januar 2011) den „Proactive Risk Manager“ von ACIals „positiv“ bewertet. Dabei handele es sich um die „Flaggschiff-Lösung“ von ACI Worldwide zur Vorbeugung und Erkennung von Betrugsversuchen:
Die MarketScope-Reports von Gartner böten eine fundierte Einschätzung der Anbieter im Markt, und daher freuten sie sich ganz besonders über die positive Einstufung ihrer Lösung, so Louis Blatt, „Chief Product Officer“ von ACI Worldwide. Finanzinstitute auf der ganzen Welt setzten diese ein, um verdächtige Transaktionen so früh wie möglich zu identifizieren und dadurch deutliche Einsparungen umzusetzen – so seien sie den Kriminellen immer einen Schritt voraus.
„Enterprise Fraud and Misuse Management“ (EFM) spare Geld, da es einerseits die operative Effizienz erhöhe und andererseits Betrug und Missbauch stoppe, der in einer Vielzahl von Kanälen, Accounts oder Produkten auftrete, heiße es in dem Report von Gartner. EFM vermeide die Nachteile einzelner, isolierter Sicherheitslösungen und versetze die Anwender in die Lage, sich um Betrug und Missbrauch auf einer aggregierten Ebene wie etwa der Kundenebene zu beschäftigen anstatt sich etwa auf die Konten- oder Transaktionsebene beschränken zu müssen.
ACIs „Proactive Risk Manager“ ist eine umfassende Lösung zur Betrugserkennung und soll Kartenausgebern, dem Handel, Acquirer-Banken sowie Finanzinstituten beim Kampf gegen Finanzkriminalität helfen – beispielsweise gegen Betrug bei Zahlungsprozessen und gegen den Diebstahl von Kontodaten. Der „Proactive Risk Manager“ beobachtet Konten über sämtliche Geschäftsbereiche hinweg und erlaubt es dem Nutzer damit, innerhalb einer kürzeren Zeitspanne mehr verdächtige Aktivitäten zu erkennen. Das Ergebnis seien weniger Verluste und – daraus folgend – ein höheres Kundenvertrauen. Der Manager bietet nach ACI-Angaben das ganze Spektrum von Maßnahmen – von strategischen, nutzerdefinierten Regeln bis hin zu anspruchsvoller Analysetechnologie auf Basis maßgeschneiderter Modellierungsverfahren – und sei daher ideal geeignet, um kosteneffizient Verluste zu reduzieren und die Risikoexposition eines Unternehmens zu begrenzen.

Weitere Informationen zum Thema:

ACI
ACI Proactive Risk Manager



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Medienkooperation

Internet Security Days 2018

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung