Aktuelles, Branche, Veranstaltungen - geschrieben von am Donnerstag, Juli 14, 2011 22:53 - noch keine Kommentare

Datenschutzforum 2011 für Betriebsräte und Datenschutzbeauftragte vom 17. bis 20. Oktober in Dresden

Das neue Beschäftigtendatenschutzgesetz im Fokus der Vorträge, Workshops, Podiumsdiskussionen und Roundtables

[datensicherheit.de, 14.07.2011] Das neue Beschäftigtendatenschutzgesetz (BDSG) sorgt für Verunsicherung bei Betriebsräten und Datenschutzbeauftragten. Die Verabschiedung des Gesetzes gilt als sicher, doch die Folgen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmervertreter sind bisher kaum absehbar. Die Gewerkschaften kritisieren das neue Gesetz bereits heftig, da es Arbeitnehmer deutlich schlechter stelle. Das „Datenschutzforum 2011“ soll nun Betriebsräten und Datenschutzbeauftragten mithilfe von Vorträgen, Workshops und Roundtables notwendiges Praxiswissen vermitteln. Prominente Referenten wie Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger werden zu Gast sein. Die Veranstaltung findet vom 17. bis 20. Oktober 2011 in Dresden statt:
Mit dem „Datenschutzforum“ möchten sie alle notwendigen Informationen rund um das BDSG liefern, so Marc-Oliver Schulze, Geschäftsführer des Veranstalters, der Kanzlei AfA Rechtsanwälte. Die Fortbildung sei speziell auf Betriebsräte und Datenschutzbeauftragte zugeschnitten und vermittle die Inhalte in verständlicher Form.

Foto: Sputnik - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Münster

Foto: Sputnik - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Münster

Ausforschung von Mitarbeitern: Das Datenschutzforum klärt über Rechte und Pflichten in Sozialen Netzwerken auf.

Dazu gehörten die Grundlagen des Arbeitnehmerdatenschutzes, die aktuelle Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts sowie die Mitbestimmungsrechte und Kontrollmöglichkeiten der Betriebsräte. Weitere Themen sind datenschutzkonformes Verhalten bei „Social-Media“-Aktivitäten und die Arbeitnehmerüberwachung mittels Telefon, Handy und Internet.
Vermittelt werden die Themen durch erfahrene Fachanwälte und renommierte Referenten, wie beispielsweise Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger. Auch die Sprecherin des Chaos Computer Clubs Constanze Kurz und Prof. Dr. Peter Wedde, Professor für Arbeitsrecht und Recht der Informationsgesellschaft, werden referieren und mit den Teilnehmern diskutieren. In Dresden würden sie die Arbeitnehmervertreter auf die veränderten Anforderungen in ihren Betrieben intensiv vorbereiten, sagt Schulze. Neben dem offiziellen Programm könnten sich Betriebsräte, Datenschutzbeauftragte, Referenten und Fachanwälte über aktuelle Entwicklungen und Themen austauschen – somit erfülle das „Datenschutzforum“ die wichtige Funktion eines Branchentreffens.

Weitere Informationen zum Thema:

AfA Rechtsanwälte Datenschutzforum 2011
Jetzt handeln: Anmeldung zum BR Datenschutzforum 17. – 20. Oktober 2011 / Hier finden Sie das Anmeldeformular, wenn Sie sich nicht online anmelden möchten, auch zum Faxen oder Versenden.



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Nothilfe für Indonesien

Indonesien Nothilfe <

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung