Aktuelles, Veranstaltungen - geschrieben von am Freitag, September 9, 2011 22:24 - noch keine Kommentare

Freiheit statt Angst 2011: Demonstration in Berlin am 10. September ab 13 Uhr

Gezeigt werden soll auch der Durchhaltewillen – zehn Jahre Terrorangst seien genug

[datensicherheit.de, 09.09.2011] Am 10. September 2011 protestiert in Berlin wieder ein breites Bündnis aus Organisationen, Verbänden und Einzelpersonen gegen den immer noch weiter zunehmenden Überwachungswahn:
Die Demonstration soll um 13 Uhr ist auf dem Pariser Platz am Brandenburger Tor starten und ab 14 Uhr auf dem Alexanderplatz eintreffen. Dort wird den ganzen Nachmittag über bis ca. 18 Uhr ein Programm aus Musik und Reden angeboten. Als prominenteste Musikerin habe sich Nina Hagen angesagt. Um den Platz herum wird es einen „Markt der Möglichkeiten“ geben, auf dem die Organisationen des Bündnisses zeigen, an welchen Themen sie arbeiten. Der FoeBuD wird mit einem Aktionsstand zum Thema „Soziale Netzwerke“ vor Ort sein und die „Facebookfalle“ – eine eine vier Meter große Mausefalle, die alle fängt, die nach dem kostenlosen Köder greifen – mitbringen.
Aktuelle Anlässe zum Demonstrieren gab und gibt es laut FoeBuD auch 2011 genug. So wurden beim „Handygate“ von Dresden über eine Million Mobilfunk-Verbindungsdaten gespeichert und ausgewertet; derzeit wird über die Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung diskutiert. Gezeigt werden soll auch der Durchhaltewillen – zehn Jahre Terrorangst seien genug. Der FoeBuD fordert ein Moratorium der Sicherheitsgesetze und Rückbau der überbordenden „Antiterror“-Gesetze.

Weitere Informationen zum Thema:

FREIHEIT statt ANGST
Aufruf zur Demonstration “Freiheit statt Angst” 2011 in Berlin



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzhinweis