Aktuelles, Branche, Produkte - geschrieben von am Dienstag, März 18, 2014 16:00 - noch keine Kommentare

Threatglass – Online-Tool zur Untersuchung bösartiger Webseiten

Mit dem neuem Portal der Barracuda Labs lassen sich infizierte Webseiten analysieren und visualisieren

[datensicherheit.de, 18.03.2014] Barracuda Networks, Anbieter von Security- und Storage-Lösungen, bietet mit Threatglass ein Online-Tool, mit dem sich web-basierte Malware teilen, analysieren und bekannte Infektionen nachverfolgen lässt. Mit Threatglass können Anwender Webseiten-Infektionen graphisch nachvollziehen, indem Screenshots der verschiedenen Stadien einer Infektion dargestellt werden und darüber hinaus Netzwerk-Charakteristika wie gehostete Elemente und Anläufe analysiert werden können.

Dr. Paul Judge, Chief Research Officer und Vice President bei Barracuda kommentiert: „Mit dem Phänomen, dass gute Seiten ‚böse‘ werden, sind populäre Webseiten tagtäglich konfrontiert. Seiten werden angegriffen, infiziert und sorgen dafür, dass nichtsahnende Besucher sich die Malware ebenfalls einfangen. Threatglass richtet sich sowohl an den gewöhnlichen Nutzer als auch an die Forschungs-Community um ihnen ein Mittel an die Hand zu geben, dieses fortlaufend bestehende Problem besser zu verstehen.“

Threatglass ist das Front-End für ein leistungsstarkes automatisiertes System, dass durch Virtualisierung und unabhängig von spezifischen Schwachstellen und Exploits Web-basierte Maleware aufspürt. Diese Plattform analysiert Millionen von Webseiten pro Woche. Die untersuchten Webseiten kommen aus den unterschiedlichsten Quellen. Dazu gehören die Alexa Top25000-Webseiten, Social-Feeds sowie verdächtige Webseiten im Barracuda Kunden-Netzwerk. Dieses besteht aus weltweit mehr als 150.000 Organisationen. Über die Screenshots der Infektionen hinaus zeigt Threatglass auf vielfältige Art und Weise den Netzwerkverkehr an. Dazu gehören die grafische oder tabellarische Aufarbeitung von DNS, HTTP sowie des Netzflows. Das System hat bisher ungefähr 10.000 Web-basierte Angriffe live katalogisiert – neue kommen täglich hinzu.

Die Malware Detection Engines der Barracuda Labs haben zahlreiche Infektionen auch in sehr etablierten Webseiten entdeckt. In den vergangenen Monaten publizierten die Barracuda Labs hierzu ihre Ergebnisse für Cracked.com, Php.net und Hashbro.com. Diese Beispiele sowie tausende andere Webseiten sind jetzt über Threatglass sichtbar.

Zu den Kern-Funktionalitäten die Anwender ausprobieren können gehören:

Visualisierung:

  • Ansicht von infizierten Websites in einer grafischen Oberfläche à la Pinterest
  • Grafisch aufgearbeitete Trend-Daten historischer Malware-Volumen
  • Untersuchung der Beziehungen zwischen den verschiedenen Komponenten eines Angreifer-Rings

Community:

  • Teilen von Daten zwischen verschiedenen Forschern
  • Untersuchung von geparsten Breakout-Daten und Quell-Dateien
  • Einreichen von Webseiten zur weiteren Untersuchung

Weitere Informationen zum Thema:

Barracuda Labs
Threatglass



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Medienkooperation

Internet Security Days 2018

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung