Aktuelles - geschrieben von am Montag, Januar 17, 2011 16:51 - noch keine Kommentare

DKMS: Hoax-Mail beschädigt wichtiges Anliegen der Suche nach Stammzellspendern für Leukämiekranke

Deutsche Knochenmarkspenderdatei warnt vor irritierender Darstellung

[datensicherheit.de, 17.01.2011] Die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei gemeinnützige Gesellschaft mbH warnt vor einer gefälschten E-Mail, laut der ein Mann angeblich zur Hilfe für seine an Leukämie erkrankte Freundin aufruft – diese habe nur noch wenige Wochen zu Leben und brauche daher zur Rettung dringend einen Knochenmarkspender mit der Blutgruppe AB-Rhesus negativ:
Diese falsche Kettenmail verbreite den Irrtum, dass bei der Suche nach dem passenden Stammzellspender für Leukämiepatienten die Blutgruppe wichtig sei, so die DKMS – die Blutgruppe spiele aber keine Rolle; vielmehr komme es auf die Übereinstimmung der Gewebemerkmale an.
Um diesen Sachverhalt aufzuklären, habe die DKMS bereits im November 2000 Kontakt zu der vermeintlichen Autorin aufgenommen – diese hätte versichert, nicht die Urheberin zu sein. Die Kettenmail sei bis heute im Umlauf und nicht zu stoppen. Wer diese erhält, sollte sie am besten direkt vernichten, beziehungsweise den Verteiler aufklären und Hilfswillige an die DKMS verweisen. Wer sich typisieren lassen möchte, könne das weiterhin über die DKMS tun.

Weitere Informationen zum Thema:

DKMS, 17.01.2011
News Detailansicht / Achtung! Kettenmail wieder im Umlauf – DKMS bittet um Mithilfe



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung