Aktuelles - geschrieben von am Montag, Februar 21, 2011 18:00 - noch keine Kommentare

Landis+Gyr: Verabschiedung verbindlicher Standards für den Smart-Meter-Datenschutz von größter Wichtigkeit

Sicherheit der Verbrauchs- und Messdaten habe oberste Priorität

[datensicherheit.de, 21.02.2011] Die Landis+Gyr GmbHbegrüßt die Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) zur Entwicklung eines Schutzprofils für intelligente Haushaltszähler:
Die Sicherheit der Verbrauchs- und Messdaten habe für sie oberste Priorität, so Geschäftsführer Peter Heuell. Erst die Fähigkeit eines Smart Meters zur Datenübertragung schaffe die notwendige Basis für intelligente und steuerbare Stromnetze. Die Verabschiedung verbindlicher Standards für den Datenschutz sei damit von größter Wichtigkeit. Landis+Gyr, als einer der weltweit führenden Hersteller von „Smart Meter“, wolle die Entwicklung eines Schutzprofils nach Kräften unterstützen und habe sich
intensiv in die Datenschutz-Debatten, welche auf verschiedenen nationalen und internationalen Stufen geführt werden, eingebracht sowie die Entwicklung entsprechender Konzepte vorangetrieben.

Weitere Informationen zum Thema:

Landis+Gyr
manage energy better



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Medienkooperation

Internet Security Days 2018

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung