Aktuelles, Branche, Service, Umfragen - geschrieben von am Sonntag, Oktober 16, 2011 22:55 - noch keine Kommentare

Mangelnde Unterstützung durch Top-Management: 63 Prozent der IT-Manager beklagen sich

Aktuelle KASPERSKY-Umfrage zeigt zudem, dass 30 Prozent der Unternehmen ohne vollständigen IT-Grundschutz sind

[datensicherheit.de, 16.10.2011] IT-Sicherheit funktioniert im Unternehmen nur, wenn die dafür Verantwortlichen Rückendeckung durch das Top-Management bekommen. Eine weltweite Umfrage von KASPERSKY lab habe nun aber ergeben, dass vor allem das Interesse von Spitzenkräften, die keine fachlichen IT-Aufgaben haben, am Thema IT-Sicherheit zu wünschen übrig lasse:
63 Prozent der Befragten seien demnach der Meinung, dass ihr Top-Management mehr Interesse an IT-Sicherheit zeigen müsste – in Deutschland sei die Situation mit 56 Prozent etwas besser. Auch, dass IT-Sicherheit noch längst nicht in allen Unternehmen angekommen sei, zeigt diese aktuelle Umfrage. So sei in 30 Prozent der Unternehmen noch nicht einmal der grundlegende Malware-Schutz komplett eingerichtet. Dies bedeute in der Praxis, dass die Firmen zwar oft Virenscanner nutzten, aber entweder fehlten wichtige Module wie „Anti-Spyware“ oder es seien nicht alle Computer mit Malware-Schutz ausgestattet. Beispielsweise schützten viele Unternehmen zwar ihre „Windows“-Desktops, während die „Macs“ in der Graphikabteilung oder die eingesetzten Smartphones dagegen ohne Schutz seien. Daher sollten Führungskräfte mehr IT-Sicherheitsbewusstsein zeigen und klare Regeln setzen.
Die Umfrage wurde in Kooperation mit dem globalen Marktforschungsinstitut B2B International durchgeführt. Insgesamt seien 1.300 IT-Verantwortliche aus Deutschland, den USA, Brasilien, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Italien, Russland, China, Japan und Indien befragt worden. Alle Befragten hätten Einfluss auf die IT-Sicherheitspolitik ihres Unternehmens und beschäftigten sich professionell mit IT-Sicherheitsbelangen sowie allgemeinen Geschäftsprozessen (zum Beispiel Finanzen und „Human Resources“). Die Umfrage sei nicht repräsentativ.
KASPERSKY lab erklärt in einem aktuellen Artikel „Unternehmen vernachlässigen Grundschutz“, was man beim Grundschutz des Firmennetzwerks beachten sollte und wie man darauf weitere Sicherheitsfunktionen aufbaut – dieser steht zum Download bereit.

Weitere Informationen zum Thema:

KASPERSKY lab
Unternehmen vernachlässigen Grundschutz



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung