Aktuelles, Branche - geschrieben von am Samstag, Juli 2, 2011 22:56 - noch keine Kommentare

cirosec warnt: Werkzeuge zum Knacken der Apple iPhone / iPad Data Protection öffentlich verfügbar

Verwendung längerer Passcodes zum Schutz der Geräte empfohlen

[datensicherheit.de, 02.07.2011] cirosec, Spezialist im IT-Sicherheitsbereich, gibt die aktuelle Warnung heraus, dass die erforderlichen Werkzeuge zum Auslesen von Daten, die mit der „Apple Data Protection“ eigentlich geschützt sein sollten, seit Mai 2011 im Internet als Open-Source-Tools frei erhältlich sind:
Mit gewissem technischem Know-how könnten diese von beliebigen Anwendern zum Knacken des Apple-Verschlüsselungssystems eingesetzt werden. Die konkrete Funktionsweise und die Folgen werden für Interessierte in einem Whitepaper des cirosec-Beraters Ronny Sackmann auf der Website des Unternehmens dargestellt.
Die cirosec GmbH ist ein spezialisierter Anbieter von Beratung, Dienstleistung und Lösungen im Bereich der IT-Sicherheit. Neben den klassischen Themen wie Netzwerksicherheit und „Intrusion Prevention“ beschäftigt sich das Unternehmen sehr stark mit neuen Themen wie Web-Applikations-Sicherheit, Datenbank-Sicherheit, Sicherheit sensibler Daten, Informationssicherheits- und Risikomanagement, IT-Forensik und Verwundbarkeits-Management. Weitere Schwerpunkte der Tätigkeit sind Sicherheitsanalysen, Audits und Penetrationstest von Systemumgebungen und Anwendungen sowie Incident Handling, forensische Analysen und Trainings.

Weitere Informationen zum Thema:

cirosec GmbH
Werkzeuge zum Knacken der Apple iPhone / iPad Data Protection öffentlich verfügbar (pdf)



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzhinweis