Aktuelles, Experten, Produkte - geschrieben von am Dienstag, Juli 30, 2019 20:11 - noch keine Kommentare

Data-Kids: Medienpädagogisches Angebot für Grundschulen überarbeitet

Bildungsangebot der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit

[datensicherheit.de, 30.07.2019] Die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (BlnBDI), Maja Smoltczyk, hat am 30. Juli 2019 ihr nach eigenen Angaben „vollständig überarbeitetes medienpädagogisches Angebot“ veröffentlicht. Auf der Website „data-kids.de“ finden Grundschulkinder, Lehrkräfte und Eltern demnach „umfangreiche Materialien, die dabei helfen, sich in der Welt des Datenschutzes besser zurecht zu finden“.

Data-Kids: Homepage mit Angeboten für Grundschulkinder, Eltern und Lehrkräfte

Abbildung: Screenshot von data-kids.de

Data-Kids: Homepage mit Angeboten für Grundschulkinder, Eltern und Lehrkräfte

Data-Kids: So früh wie möglich Bewusstsein für eigenen Datenschutz wecken

Die BlnBDI habe es sich zum Ziel gesetzt, bei Kindern so früh wie möglich das Bewusstsein für den Schutz ihrer Daten zu wecken. Um dies zu erreichen, habe die Behörde im Frühjahr 2018 ein „bisher einzigartiges medienpädagogisches Angebot“ gestartet, um gezielt Kinder im Grundschulalter und deren Eltern und Lehrkräfte anzusprechen. Die dort angebotenen Materialien seien 2019 gründlich auf den Prüfstand gestellt und mithilfe des Feedbacks von Schülern vollständig überarbeitet und erweitert worden.
In neuem farbenfrohen Design enthalte das erweiterte Angebot nun auch interaktive Webmodule, Spiele und Mitmachhefte zum Ausdrucken. Neu entwickelte Figuren führten Kinder in die komplexe und abstrakte Welt des
Datenschutzes ein. Ein kindgerechtes, anschauliches Lexikon erkläre die wichtigsten Begriffe rund um das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung.

Bewerbungen ab sofort: BlnBDI bietet Schulen Projektstunden

Als besonderes Angebot anlässlich des Relaunchs der Website könnten sich Berliner Grundschulen im ersten Schulhalbjahr 2019/2020 für von der BlnBDI für Schulen angebotene Projektstunden bewerben, um gemeinsam mit den Kindern und Lehrkräften die neuen Materialien zu entdecken. Sowohl Schüler als auch Lehrkräfte könnten dabei ihre Fragen rund um das Thema Datenschutz loswerden und Anregungen für das medienpädagogische Angebot der Datenschutzbeauftragten geben, das „stetig weiterentwickelt und an die Bedürfnisse der Zielgruppen angepasst“ werden soll. Interessierte Grundschulen könnten ihre Bewerbung ab sofort per E-Mail an medienkompetenz [at] datenschutz-berlin [dot] de senden.
„Datenschutz ist ein Grundrecht, das für Kinder und Erwachsene gleichermaßen gilt. In einer von ,Big Data‘ geprägten Welt ist Datenschutz eine Schlüsselkompetenz in unserer Gesellschaft. Es ist mir daher ein wichtiges Anliegen, das Thema Datenschutz so früh wie möglich schon Grundschulkindern zu vermitteln. Ich bin sicher, dass unser neues Angebot auch Lehrkräfte und Eltern bei diesem Ziel sehr gut unterstützen wird“, so Smoltczyk.

Weitere Informationen zum Thema:

Data-Kids
< Homepage >

datensicherheit.de, 03.05.2019
re:publica: Berliner Datenschutzbeauftragte beim Netzfest

datensicherheit.de, 19.09.2016
Zehn Jahre Informationsfreiheitsgesetz



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Medienpartnerschaft

Cybersecurity 2019 Berlin

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Kooperation

Initiative Digital

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Multiplikator

Allianz für Cyber-Sicherheit

Partner

ZIM-BB

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung