Aktuelles - geschrieben von am Freitag, Januar 28, 2011 16:26 - noch keine Kommentare

Erste Tagung zur Entwicklung eines Schutzprofils für Smart Meter eröffnet

Eng eingebunden in das „Schutzprofil-Projekt“ sind der BfDI, die PTB und die Bundesnetzagentur

[datensicherheit.de, 28.01.2011] Staatssekretär Jochen Homann hat am 28. Januar 2011 im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) die „Erste Tagung zur Entwicklung eines Schutzprofils für Smart Meter“ eröffnet:
Das BMWi hatte im September 2011 das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) beauftragt, ein Schutzprofil für intelligente Messsysteme (sog. „Smart Meter“) zu entwickeln, denn Smart-Metering-Systeme als wesentlicher Bestandteil Intelligenter Netze („Smart Grids“) müssten hohen Anforderungen an Datenschutz und -sicherheit genügen.
Die Tagung ist nach dem „E-Energy Jahreskongress“ Mitte Januar 2011 bereits die zweite prominente Veranstaltung, bei der Datenschutz- und Datensicherheitsaspekte in einem künftigen „Internet der Energie” im Vordergrund stehen. Sie ist der Auftakt einer Reihe, an deren Ende die Übergabe eines Zertifikats über ein Schutzprofil für Smart-Meter stehen soll. Tagungsteilnehmer sind Verbandsvertreter aus den Bereichen Telekommunikation, Energie, Technik, Wohnungswirtschaft und Verbraucherschutz sowie Fachexperten für Sicherheitstechnologie. Eng eingebunden in das „Schutzprofil-Projekt“ sind der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI), die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) und die Bundesnetzagentur.

Weitere Informationen zum Thema:

BMWi
Intelligente Netze und intelligente Zähler – Smart Grids/Smart Meter



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Medienkooperation

Internet Security Days 2018

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung