Aktuelles, Branche - geschrieben von am Mittwoch, April 1, 2020 22:37 - noch keine Kommentare

Krisenzeiten: Security Operations Center in Betrieb halten

Die Mitarbeiter müssen in Krisenzeiten zu Ihrer eigenen Sicherheit ins Home Office wechseln / Schutz von Unternehmen muss dabei weiterhin gewährleistet sein

Ein Kommentar von Robert Blank, DACH Regional Sales Manager bei AlgoSec

[datensicherheit.de, 01.04.2020] Unternehmen bezahlen IT-Sicherheitsanbieter, die ein Security Operations Center (SOC) betreiben, um vor Hacker-Angriffen oder Malware effektiv und effizient geschützt zu werden. Sie verlassen sich darauf, dass die externen Experten jederzeit für sie da sind und ihre IT-Infrastruktur abschirmen. Was aber passiert in Zeiten einer nationalen Krise, wie der Coronavirus-Pandemie? Soviele Berufstätige wie möglich sollen in Deutschland ins Home-Office wechseln und tatsächlich schicken auch die ersten SOC ihre Mitarbeiter nach Hause. Sind die angeschlossenen Unternehmen nun ungeschützt auf freier Wildbahn unterwegs und ein lohnendes Ziel für Angreifer?

Security-Automatisierungslösungen sind hilfreich

Nicht, wenn der Aufbau des SOC modern und intelligent durchdacht wurde. Das bedeutet, dass fortschrittliche Security-Automatisierungslösungen eingesetzt werden. Diese sollte im Idealfall eine zentrale Konsole und Übersicht liefern, um sämtliche Prozesse einheitlich überwachen zu können und einen umfassenden Einblick in den Netzverkehr zu gewähren. Auf diese Weise lassen sich Änderungen an Richtlinien, Compliance-Anforderungen, Policies, Netzwerk-Segmentierungen oder Schwachstellensuche automatisieren und auf allen Systemen zuverlässig durchsetzen. Das befreit die Mitarbeiter von unnötigen Veraltungsaufgaben und gibt ihnen die Zeit, um sich auf die wichtigen Themen zu konzentrieren. Zudem bleiben sämtliche Grundfunktionen des SOC jederzeit erhalten, da sie automatisiert ablaufen.

Robert Blank

Foto: AlgoSec

Robert Blank, DACH Regional Sales Manager bei AlgoSec

Somit ist es möglich, auch die Experten eines SOC zu deren eigener Sicherheit nach Hause zu schicken und gleichzeitig den Schutz der zahlenden Unternehmen aufrecht zu erhalten.

Weitere Informationen zum Thema:

datensicherheit.de, 22.08.2019
OT-Security als Voraussetzung für erfolgreiche Industrie 4.0

datensicherheit.de, 17.12.2017
Cyber-Sicherheit im Jahr 2018: Airbus CyberSecurity gibt Prognose ab

datensicherheit.de, 22.09.2017
IT-Security: Die Zukunft liegt in der Automatisierung



Kommentieren

Kommentar

Kooperation

TeleTrusT - Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Kooperation

Initiative Digital

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Multiplikator

Allianz für Cyber-Sicherheit

Partner

ZIM-BB

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung