Aktuelles, Branche - geschrieben von am Dienstag, Januar 18, 2022 21:30 - noch keine Kommentare

REvil-Ransomware-Gruppe: Verhaftung in Russland auf Anfrage der USA

Diesmal REvil-Rädelsführer tatsächlich verhaftet und Vermögenswerte beschlagnahmt

[datensicherheit.de, 18.01.2022] Auch Lotem Finkelsteen, „Head of Threat Intelligence and Research“ bei Check Point Software Technologies, kommentiert die Verhaftung der „REvil“-Ransomware-Bande in Russland: Diese sei „ein einzigartiges Ereignis in der Geschichte des Internets“ – denn es sei das erste Mal, „dass die US-Regierung mit den russischen Behörden zusammenarbeitet, um Mitglieder einer Ransomware-Gruppe aufzuspüren und zu verhaften“. Etwa ein Jahr nach der Zerschlagung der „Emotet“-Gruppe gebe es aber einige wichtige Unterschiede und eine beunruhigende Ähnlichkeit.

check-point-lotem-finkelsteen

Foto: Check Point

Lotem Finkelsteen: Jede Maßnahme, um solche kriminellen Aktivitäten einzuschränken, ist zu begrüßen…

REvil könnte sich zu einem späteren Zeitpunkt erneut zusammenschließen

Finkelsteen berichtet: „Es wurden diesmal die Rädelsführer tatsächlich verhaftet und Vermögenswerte wie leistungsstarke Autos und große Mengen an Bargeld oder Krypto-Währung beschlagnahmt.“ Man könne jedoch keinen Programmier-Code verhaften.

Er warnt: „Es genügt, wenn ein oder zwei Mitglieder oder Partner der Bande mit den wichtigsten Angriffswerkzeugen entkommen, damit sich ,REvil‘ zu einem späteren Zeitpunkt erneut zusammenschließen kann, möglicherweise in einem anderen Land.“ Man könne nur hoffen, dass dies nicht der Fall sein werde.

Positive Erkenntnis aus REvil-Fall

Die wichtigste positive Erkenntnis aus dieser Situation laute, „dass alle Ransomware-Banden, die dachten, Russland sei ein sicherer Hafen für sie, um ihr bösartiges Handwerk auszuüben, nun nachdenken müssen“. Dies geschehe vor dem Hintergrund der Schließung ähnlicher Ransomware-Banden in der Ukraine.

Es sei sicherlich nicht das Ende von Ransomware, aber jede Maßnahme, die Regierungen durch den Austausch von Informationen ergreifen könnten, um solche kriminellen Aktivitäten einzuschränken, sei zu begrüßen.

Weitere Informationen zum Thema:

datensicherheit.de, 18.01.2022
REvil: Christian Have erwartet weitere Probleme / Zerschlagung der REvil-Gruppe durch den FSB übt indes Druck auf andere Bedrohungsakteure aus

datensicherheit.de, 09.11.2021
REvil-Festnahmen: Bedeutung für die Cyber-Sicherheit / International koordinierte Operation GoldDust gegen mehrere Affiliate-Partner der Ransomware-as-a-Service REvil



Kommentieren

Kommentar

Cybersicherheit & Datensouveränität

Kooperation

TeleTrusT

Mitgliedschaft

German Mittelstand e.V.

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Multiplikator

Allianz für Cybersicherheit

Datenschutzerklärung