Aktuelles, Branche - geschrieben von am Mittwoch, August 18, 2021 18:26 - noch keine Kommentare

Schwachstelle: Millionen Smart-Home-Geräte anfällig für unbefugten Zugriff

Mit dem Internet verbundene Smart-Home-Geräte wie Kameras, Babymonitore und digitale Videorekorder könnten betroffen sein

[datensicherheit.de, 18.08.2021] Mandiant geht in einer aktuellen Meldung auf Details zur kritischen Sicherheitslücke bei IoT-Geräten – „wie mit dem Internet verbundenen Kameras, Babymonitoren und digitalen Videorekordern“ – ein.

Offenbar Millionen von Smart-Home-Geräten potenziell gefährdet

Angreifer könnten solche Geräte über die Schwachstelle aus der Ferne kompromittieren und unter anderem:

  • Live Audio abhören
  • Videodaten in Echtzeit ansehen
  • Dateninformationen für weitere Angriffe auf der Grundlage der Funktionen des gehackten Gerätes kompromittieren

Diese Schwachstelle betrifft nach Mandiants Erkenntnissen „Millionen von Smart-Home-Geräten, die das ThroughTek-,Kalay‘-Netzwerk nutzen“. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung könne Mandiant keine umfassende Liste der betroffenen Geräte erstellen. ThroughTek habe aber selbst auf seiner Website von mehr als 83 Millionen möglicherweise betroffenen IoT-Geräten berichtet.

Verbraucher mit Smart-Home-Geräten sollten diese und deren Anwendungen stets auf dem neuesten Stand halten

„Wir empfehlen Verbrauchern mit Smart-Home-Geräten dringend, ihre Geräte und Anwendungen auf dem neuesten Stand zu halten. Außerdem sollten sie komplexe, einzigartige Passwörter für alle mit diesen Geräten verbundene Konten erstellen. Auch wenn es wie eine lästige Pflicht erscheinen mag, ist das keine schlechte Vorgehensweise: Nehmen Sie sich jeden Monat ein wenig Zeit für die Aktualisierung Ihrer Haushaltsgeräte, so wie Sie sich auch für jede andere Aufgabe im Haushalt Zeit nehmen würden“, empfiehlt Jake Valetta, „Director of Professional Services“ bei Mandiant.
In einem Blog-Beitrag hat Mandiant nach eigenen Angaben die über Monate gesammelten Daten und Untersuchungsergebnisse sowie Empfehlungen für Smart-Geräte-Nutzer zusammengefasst.

Weitere Informationen zum Thema:

FIREEYE, Jake Valletta & Erik Barzdukas & Dillon Franke, 17.08.2021
Threat Research Blog / Mandiant Discloses Critical Vulnerability Affecting Millions of IoT Devices

ThroughTek, August 2021
Please Update the SDK Version to Minimize the Risk of Sensitive Information Being Accessed by Unauthorized Third-Party

datensicherheit.de, 04.02.2021
Smart-Home-Geräte: Avast rät zu mehr Sicherheit in 7 Schritten / Bereits 37% der Deutschen haben Smart-Home-Anwendungen im Haushalt

datensicherheit.de, 30.03.2021
Erneut wurden IoT-Geräte zum Einfallstor für Hacker / Kriminelle konnten Tesla, Cloudfare und Gefängnisse über IoT-Sicherheitskameras ausspähen



Kommentieren

Kommentar

Theiners Talk

Kooperation

TeleTrusT

Mitgliedschaft

German Mittelstand e.V.

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Multiplikator

Allianz für Cybersicherheit

Datenschutzerklärung