Aktuelles, Branche - geschrieben von am Donnerstag, Oktober 14, 2010 14:31 - noch keine Kommentare

cirosec-Berater entwickelte Software zum Aufspüren von Hardware-Keyloggern

Fabian Mihailowitsch stellte Forschungsergebnisse erstmalig auf der IT-Security-Konferenz “Hack in the Box” vor

[datensicherheit.de, 14.10.2010] Nach Angaben der cirosec GmbH habe ihr Berater Fabian Mihailowitsch nun verschiedene Methoden gefunden, Hardware-Keylogger [http://de.wikipedia.org/wiki/Keylogger] mittels Software zu erkennen:
Sein überraschende Forschungsergebnis und den darauf aufbauenden Proof-Of-Concept hat er nun erstmals auf der IT-Security-Konferenz „Hack in the Box“ in Kuala Lumpur vorgestellt.
Hardware-Keylogger sind kompakte Geräte, welche zwischen Tastatur – sowohl für PS/2 als auch USB – und Computer installiert werden, um alle Tastaturanschläge aufzuzeichnen und diese auf einem internen Speicher zu sichern. Viele Hersteller solcher Keylogger werben insbesondere damit, dass diese nicht mittels Software erkannt werden könnten.
Allerdings führen diese zu minimalen Veränderungen bei der Interaktion zwischen Tastatur und Computer, so dass diese Änderungen mittels Software ausgewertet und Hardware-Keylogger doch erkannt werden könnten.
Auf der IT-Security-Konferenz „IT-Defense“, der „hack.lu“ in Luxemburg, der „hashdays security & risk conference“ in Luzern und der „DeepSec“ in Wien wird Mihailowitsch seine Ergebnisse als nächstes vorstellen.



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Medienkooperation

Internet Security Days 2018

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung