Aktuelles, Experten - geschrieben von am Dienstag, November 19, 2019 17:16 - noch keine Kommentare

eBanking – aber sicher! zum 10. Jubiläum generalüberholt

Hochschule Luzern bietet seit 2009 Web-Informationsplattform zu Sicherheitsfragen beim eBanking

[datensicherheit.de, 19.11.2019] Laut einer Mitteilung der Hochschule Luzern wurde zum zehnjährigen Bestehen der Web-Plattform „eBanking – aber sicher!“ (EBAS) eine „Generalüberholung“ durchgeführt. Auf Basis eines komplett überarbeiteten Designs, neuer Inhalte und einer verbesserten Suchfunktion soll „EBAS“ wertvolle Informationen zu Maßnahmen und Verhaltensregeln für sicheres E-Banking bieten. Diese Website in vier Sprachvarianten (Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch) ist demnach Teil des Forschungsschwerpunkts „Information Security & Privacy“ der Hochschule Luzern.

ebas.ch-homepage Relaunch 2019

Abbildung: Screenshot ebas.ch, 19.11.2019

„eBanking – aber sicher!“ Teil des Forschungsschwerpunkts „Information Security & Privacy“ der Hochschule Luzern

Früher die Technik, heute verstärkt der Mensch im Visier Cyber-Krimineller

Zehn Jahre seien „in der IT eine lange Zeit“, was das Beispiel mobiles Banking zeige: 2009 noch kaum genutzt, bezahlten inzwischen immer mehr Schweizer ihre Rechnungen per Smartphone. Damals hätten Cyber-Kriminelle vor allem versucht, direkt die technische Infrastruktur anzugreifen um Zugang zu Bankkundendaten zu erhalten – heute zielten sie mit sogenannten Spam- und Phishing-Mails vermehrt auf die Anwender selbst ab.

Aktuelle praktische Tipps für sicheres eBanking

Die Hochschule Luzern lancierte 2009 nach eigenen Angaben die EBAS-Informations-Plattform, um praktische Tipps für sicheres E-Banking zu liefern, damit E-Banking-Nutzer für das Thema Sicherheit sensibilisiert werden. Seit dem 19. November 2019 stehe diese Website nun in einer überholten Version zur Verfügung. „Nicht nur das Sicherheitsumfeld im E-Banking hat sich seit dem Start vor zehn Jahren stark verändert, sondern auch die Internet-Nutzung, und dem tragen wir mit unserem neuen Webauftritt Rechnung“, erläutert Oliver Hirschi, „EBAS“-Leiter und Dozent am Departement Informatik der Hochschule Luzern.

Auch Personen ohne Informatik-Vorwissen sollen Website nutzen können

Im Zentrum der rundum erneuerten Website stehe die stark verbesserte, für mobile Endgeräte optimierte Suchfunktion, so Hirschi. Die in den vier Sprachen Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch verfügbaren Inhalte seien zudem „noch laienverständlicher verfasst“ und via Navigation mit maximal drei Klicks zu finden. Hirschi: „Unser Ziel ist, so viele Menschen wie möglich zu erreichen – auch Personen, die kein Informatik-Vorwissen mitbringen.“

E-Banking-Tipps um Informationen für sicheres Arbeiten am Computer und im Netz ergänzt

Inhaltlich seien die E-Banking-Tipps um Informationen für sicheres Arbeiten am Computer und im Netz ergänzt worden – „beispielsweise wie man sensible Daten vollständig löschen kann, ohne auf dem jeweiligen Datenträger verwertbare Spuren zu hinterlassen“. Weiterhin im Angebot sind laut Hirschi Kurse für Helpdesk-Mitarbeiter oder Kundenberater von Finanzinstituten zu sicherheitsrelevanten Themen. „eBanking – aber sicher!“ werde durch aktuell 46 Schweizer Finanzinstitute unterstützt. Die publizistische Verantwortung für die Website liege indes bei der Hochschule Luzern.

Weitere Informationen zum Thema;

HOCHSCHULE LUZERN
eBanking – aber sicher!



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Kooperation

Initiative Digital

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Multiplikator

Allianz für Cyber-Sicherheit

Partner

ZIM-BB

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung