Aktuelles, Branche - geschrieben von am Samstag, Mai 28, 2016 14:59 - noch keine Kommentare

Für SWIFT-Attacke verwendete Malsoftware schädigt auch andere Finanzinstitutionen

Vorfälle auf den Philippinen und in Vietnam gemeldet

[datensicherheit.de, 28.05.2016] Laut einer aktuellen Mitteilung aus dem Haus Symantec soll die von Cyber-Kriminellen für den Angriff auf das internationale Zahlungsverkehrssystem SWIFT verwendete Schadsoftware auch für weitere Attacken auf Finanzeinrichtungen verwendet worden sein.

Vorfälle auf den Philippinen und in Vietnam

Die Sicherheitsexperten von Symantec haben nach eigenen Angaben Belege dafür gefunden, dass eine Bank auf den Philippinen von den gleichen Hintermännern gehackt worden ist, die auch für den 81 Millionen US-Dollar schweren Cyber-Bankraub in Bangladesch verantwortlich sind. Zudem werde ihnen ein Raubversuch von über eine Million US-Dollar bei der Tien Phong Bank in Vietnam zur Last gelegt.

Parallelen zu weiteren Fällen gefunden

Darüber hinaus habe Symantec Parallelen zu weiteren Fällen gefunden, in denen die verwendete Malware stets ähnlichen Mustern folge. Diese würden mit der „Lazarus“-Gruppe in Verbindung gebracht.

Weitere Informationen zum Thema:

Symantec Official Blog, 26.05.2016
SWIFT attackers’ malware linked to more financial attacks / Bank in Philippines was also targeted by attackers, whose malware shares code with tools used by Lazarus group.



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzhinweis