Aktuelles, Branche, Produkte - geschrieben von am Donnerstag, September 1, 2011 18:32 - noch keine Kommentare

GeNULab: Sniffing und Scanning im Fokus des IT-Security-Workshops für Administratoren

18. bis 20. Oktober oder 25. bis 27. Oktober 2011 bei GeNUA in Kirchheim bei München

[datensicherheit.de, 01.09.2011] Wie es Hackern immer wieder gelingt, erfolgreiche und folgenreiche Attacken durchzuführen, welche Methoden sie anwenden, wo IT-Systeme potenzielle Angriffspunkte bieten – u.a. diesen Fragen geht ein dreitägiger Workshop des IT-Sicherheitsunternehmens GeNUA mbH nach:
Die Antworten auf diese Fragen werden aus der Perspektive der Hacker erarbeitet. Durch diesen Blickwinkel können IT-Verantwortliche Schwachstellen erkennen und den Schutz ihrer Netzwerke optimieren, bevor Angreifer die Sicherheitslücken ausnutzen.
GeNULab will Theorie und Praxis bieten – dabei werde gar richtig gehackt. So würden mit Sniffing-Techniken Datenströme abgehört, mit Scanning-Programmen offene Zugänge aufgespürt und mit erstaunlich wenig Aufwand Passwörter geknackt. Anhand dieser Angriffe, die alle in einem abgeschotteten Testnetzwerk von GeNUA stattfinden, würden effektive Sicherheitsmaßnahmen entwickelt.
Mit diesem Workshop wendet sich GeNUA an Netzwerkadministratoren und IT-Sicherheitsveranwortliche in Unternehmen. GeNULab beabsichtige damit, allein der Aufklärung und dem Schutz firmeninterner Netzwerke zu dienen.

Weitere Informationen zum Thema:

GeNUA
IT-Security Workshop für Administratoren / GeNULab – stets wissen, was droht



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Medienkooperation

Internet Security Days 2018

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung