Aktuelles, Service - geschrieben von am Dienstag, Juli 28, 2009 12:12 - noch keine Kommentare

Innovationen der Informations- und Kommunikationstechnik durch Finanzierungsprobleme gefährdet

BITKOM rät den IKT-KMU zur Nutzung öffentlicher Förderprogramme

[datensicherheit.de, 28. Juli 2009] Laut einer repräsentativen Umfrage des “Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.” (BITKOM) spüre ein Drittel der IT-Unternehmen infolge der Finanz- und Wirtschaftskrise eine Verschlechterung ihrer Finanzierungssituation:
Danach berichteten 22 Prozent der Firmen, dass die Banken Kredite restriktiver vergäben als noch vor der Krise. 11 Prozent hätten Schwierigkeiten bei der Refinanzierung über die Kapitalmärkte.
Die Kreditversorgung für die Unternehmen sei schwerer geworden, so BITKOM-Vizepräsident Heinz Paul Bonn – mit dem Andauern der Krise werde sich die Finanzierungssituation voraussichtlich weiter verschärfen. Der BITKOM rät daher den kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU), neben dem Kredit von der Hausbank staatliche Fördermöglichkeiten zu prüfen.
Die zahlreichen öffentlichen Förderprogramme hat der BITKOM in einem neuen “Info-Dienst Mittelstandsfinanzierung” zusammengefasst. In der rund 30-seitigen Broschüre werden mehr als 50 Angebote der KfW, der Förderbanken der Länder, der Arbeitsagentur und zahlreicher anderer Institutionen beschrieben. Die Broschüre ist auf der BITKOM-Website kostenlos verfügbar.

Weitere Informationen zum Thema:

BITKOM
BITKOM Info-Dienst Mittelstandsfinanzierung / Juli 2009



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzhinweis