Aktuelles, Branche - geschrieben von am Freitag, Oktober 7, 2011 23:48 - noch keine Kommentare

Stärkung der IT-Sicherheits-Branche in Berlin-Brandenburg durch Kooperation zwischen SIBB und SeSamBB

Workshop zum Auftakt am 18. Oktober 2011 in Potsdam

[datensicherheit.de, 07.10.2011] Mit rund 250 Unternehmen und einem Jahresumsatz von 2,5 Milliarden Euro ist die Region Berlin-Brandenburg ein führender deutscher Standort im Sektor „Safety & Security“. Der IKT-Branchenverband SIBB und das regionale Sicherheits-Netzwerk SeSamBB wollen dieses vorhandene Know-how bündeln:
Ziel sei es, die Außendarstellung der Branche in der Region zu stärken und gemeinsame Vertriebsaktivitäten zu entfalten. SIBB als IKT-Verband Berlin-Brandenburgs und der SesamBB als Unternehmensnetzwerk der spezialisierten Sicherheits-Anbieter aus der Hauptstadtregion kooperieren zukünftig beim Thema „Sicherheit mit IT“. Dank der starken Unternehmen und der zahlreichen Forschungseinrichtungen nehme die Region Berlin-Brandenburg im Sektor „Safety & Security“ mit mehr als 25.000 Mitarbeitern bundesweit eine Führungsrolle ein, vom Software-Test und Qualitätsmanagement bis hin zu Technologieentwicklern, IT-Beratungsunternehmen sowie Kommunikations- und Sicherungstechnikexperten. Diese Kompetenz werde durch die Zusammenarbeit von SIBB und SesamBB weiter gestärkt und offensiver nach außen getragen.
Die gemeinsame Kooperationsplattform stehe allen regionalen Beteiligten des Branchenfeldes „Sicherheit mit IT“ offen. Die Mitglieder von SIBB und SeSamBB arbeiteten gemeinsam an Konzepten für neue Komponenten der IT-Sicherheit und unterstützen sich in Vertriebsaktivitäten. Dazu sollen sie sich in regelmäßigen Netzwerkveranstaltungen und Arbeitsmeetings treffen. Auch gemeinsame Veranstaltungen, Messeauftritte und weitere Marketingmaßnahmen gehörten zu den Leistungen des Zusammenschlusses.
Zum Auftakt der Zusammenarbeit laden SIBB und SeSamBB ein zu einem Workshop, um gemeinsam die Inhalte und konkrete Umsetzung der Zusammenarbeit zu erarbeiten. Unternehmen, Bildungs- und Forschungseinrichtungen sowie die Öffentliche Hand seien ausdrücklich eingeladen, sich bei der Entscheidungsfindung und zukünftigen Ausrichtung einzubringen.

Der Workshop findet statt am
Dienstag, dem 18. Oktober 2011 ab 15.30 Uhr
bei der D-LABS GmbH im „Hasso-Plattner High Tech Park“,
August-Bebel-Straße 88 in 14482 Potsdam.

Im Anschluss diskutieren Prof. Dr. Christoph Meinel (Geschäftsführer und wissenschaftlicher Leiter des HPI) und Dr. Günther Welsch (Bundesministerium des Innern, Referat IT 3 – IT Sicherheit) das Thema „Cyber Sicherheit: Bedrohungen und Risiken im Cyber-Raum – Lösungsansätze für unsere IT-Systeme.“

Weitere Informationen zum Thema:

IKT-BRANCHENVERBAND
„Cyber Sicherheit: Bedrohungen und Risiken im Cyber- Raum – Lösungsansätze für unsere IT-Systeme„ / 18. Oktober 15:30 Uhr bis 19:00 Uhr



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Medienkooperation

Internet Security Days 2018

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung