Aktuelles, Branche, Produkte - geschrieben von am Dienstag, August 23, 2011 23:13 - noch keine Kommentare

WinMagic PBConnex: Erste vollständige Festplatten-Verschlüsselung mit Pre-Boot-Networking

Software-Upgrades und Kennwort-Resets werden vereinfacht

[datensicherheit.de, 23.08.2011] „PBConnex“ soll neue Maßstäbe bei der Datensicherheit setzen – Probleme bei der Verwaltung verschlüsselter Endgeräte seien endlich gelöst und Betriebskosten würden um mindestens 15 Prozent reduziert:
WinMagic versteht sich als technologisch führender Hersteller von Datensicherheitslösungen für mobile Endgeräte. Mit „SecureDoc PBConnex“ wird jetzt die erste Festplatten-Verschlüsselungslösung mit Netzwerkzugang bereits in der Pre-Boot-Phase angeboten. Damit werde es ohne Start des Betriebssystems möglich, Benutzer sicher zu authentifizieren, die Zugangskontrolle zu überwachen und Endgeräte einfach zu managen. Der gesamte zusätzliche Administrationsaufwand bisheriger Festplatten-Verschlüsselungslösungen entfalle. „PBConnex“ authentifiziere Anwender und verschlüsselte Endgeräte gegen Microsofts „Active Directory“ (AD) und den „SecureDoc Enterprise Server“ (SES) bereits in der Pre-Boot-Phase – noch bevor der Schlüssel zum Dechiffrieren und zum Laden des Betriebssystems verfügbar sei. Dadurch entfalle die Notwendigkeit, Zugangsdaten auf Endgeräte initial zu replizieren und ein zusätzliches Kennwort-Reset-Verfahren einzurichten, wie dies andere Lösungen benötigten. Mit „PBConnex“ sei es genauso einfach, mit einem verschlüsselten Endgerät auf das Netzwerk zuzugreifen wie bislang mit unverschlüsselten Geräten.
Seiner Überzeugung nach dürfe es keinen Unterschied geben, ob ein verschlüsseltes oder ein unverschlüsseltes Gerät verwendet beziehungsweise verwaltet wird. Sie hätten sehr hart dafür gearbeitet, den bisherigen erheblichen Verwaltungsaufwand, der mit Festplattenverschlüsselung einher gehe, zu eliminieren und damit endlich eine benutzerfreundliche Lösung anzubieten, sagt Thi Nguyen-Huu, „CEO“ der WinMagic. Mit „PBConnex“ könnten Anwender bei einem verschlüsselten Gerät einfach ihr Windows-Passwort eingeben und erhielten dann Zugriff auf alle Daten wie zuvor – und dies selbst beim erstmaligen Zugriff auf ein verschlüsseltes System. Mit „PBConnex“ werde zudem Verschlüsselung nun auch auf Desktop-Systemen sinnvoll, da die Pre-Boot-Anmeldung dort automatisch übersprungen werde, solange sich das System im Firmennetz befindet. „PBConnex“ ermögliche Administratoren, weiterhin die gewohnten Management-Tools für verschlüsselte Endgeräte einzusetzen. Damit würden Software-Upgrades und Kennwort-Resets vereinfacht – bislang kostspielige und komplexe Prozesse entfielen.

Weitere Informationen zum Thema:

WINMAGIC
DATA SECURITY



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Medienkooperation

Internet Security Days 2018

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung