Aktuelles, Branche - geschrieben von am Samstag, Januar 22, 2011 15:13 - noch keine Kommentare

Akzeptanz für Cloud Computing aus deutscher Sicht extrem vom Vertrauen in Datensicherheit abhängig

Fujitsu-Studie „Private Daten und Cloud Computing – eine Frage des Vertrauens“ zeigt Ambivalenz der Bedenkenträger

Nur 18 Prozent der Deutschen befürworteten Cloud Computing – gegenüber weltweit 39 Prozent; 32 Prozent der befragten Deutschen seien sogar strikt dagegen, weltweit 19 Prozent. Datensicherheit sei das wichtigste Kriterum für die Einführung und Akzeptanz von „Cloud“-Services. Zu diesem Ergebnis komme die internationale Studie „Private Daten und Cloud Computing – eine Frage des Vertrauens“ von Fujitsu, berichtete Andreas Donner für SearchStorage.de am 22.01.2011:
Gerade bei einem technologisch so komplexen Thema sei es letztlich der „Soft Factor“ Vertrauen, der darüber entscheide, ob der Einzelne seine Daten für „Cloud Computing“ zur Verfügung stellt.
Für die aktuelle Studie seien insgesamt 6.000 Teilnehmer in zwölf Ländern befragt worden. Der jetzt veröffentlichte Bericht solle Datenschutzverantwortlichen helfen, die Erwartungshaltung der Verbraucher in Bezug auf Datensicherheit besser zu verstehen. Die Haltung der Bedenkenträger sei nämlich ambivalent – sie würden die Vorzüge von „Cloud Computing“ anerkennen, fürchteten dabei aber eben um ihre Daten.

Quelle: SearchStorage.de, 22.01.2011
Originalartikel unter: Fujitsu-Studie „Private Daten und Cloud Computing – eine Frage des Vertrauens” / Nichts geht über Datensicherheit – besonders in Deutschland!

Weitere Informationen zum Thema:

Fujitsu, 19.01.2011
Internationale Studie von Fujitsu: „Private Daten und Cloud Computing – eine Frage des Vertrauens” / Deutsche sind in Sachen Datenschutz und Cloud Computing besonders anspruchsvoll



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung