Aktuelles, Experten - geschrieben von am Donnerstag, Mai 24, 2018 23:27 - noch keine Kommentare

Bayern: Meldefrist für Nennung eines Datenschutzbeauftragten verlängert

Bundesverband IT-Mittelstand e.V. fordert „Augenmaß“

[datensicherheit.de, 24.05.2018] Laut einer Meldung des Bayerischen IT-Sicherheitsclusters wurde die Meldefrist für die Nennung des betrieblichen Datenschutzbeauftragten in Bayern bis zum 31. August 2018 verlängert.

Empfehlung von Informationsquellen zum Thema DSGVO

Verwiesen wird auf weitere Umsetzungsempfehlungen und Informationen u.a. auf den Websites der übrigen Landesbehörden der Bundesländer sowie den Industrie- und Handelskammern.

Bei Umsetzung der DSGVO „Augenmaß“ gefordert

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. ruft dazu auf, bei der Umsetzung der DSGVO mit „Augenmaß“ vorzugehen, um für alle die Vorteile der Regelungen nutzbar zu machen.

Weitere Informationen zum Thema:

BayLDA
Willkommen beim Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)

bitkom, 30.05.2017
Leitfaden: Das Verarbeitungsverzeichnis

IT SECURITY – Bavarian IT Security & Safety Cluster, 24.05.2018
BITMi zur DSGVO: Zukunft gestalten und Maß halten



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Medienkooperation

Internet Security Days 2018

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung