Aktuelles, Branche, Veranstaltungen - geschrieben von am Donnerstag, Mai 8, 2014 22:07 - noch keine Kommentare

Datensicherheit als Daueraufgabe: Fortschritt mobiler IKT erfordert Fortbildung

Warum auch Verbraucher regelmäßig Webzines und Messen nutzen sollten

[datensicherheit.de, 08.05.2014] Vieles spricht dafür, dass die Bedeutung mobiler Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) gegenüber jener auf Basis von Festnetzen noch wachsen wird. Kurz vor Eröffnung der inzwischen neunten Auflage der „M-Days“, nach eigenem Verständnis „die spezialisierte Fachmesse mit Kongress für das Mobile Business“, sollte unter Datensicherheits-Gesichtspunkten die Thematik kritisch-konstruktiv beleuchtet werden.

Datensicherheit: Vergesst nie die Verfügbarkeit!

Dass sich die Datensicherheit bzw. IT-Sicherheit im Wesentlichen auf die drei Säulen Verfügbarkeit, Integrität und Vertraulichkeit gründet, wird in der aufgeregten Diskussion um Hackerangriffe, Identitätsdiebstahl und Ausforschung häufig zu selektiv thematisiert. Es gilt indes, das Eine zu tun und das Andere nicht zu lassen. Sonst läuft man Gefahr, etwa angesichts der Meldungen über Verletzungen des Datenschutzes und angeheizt durch empörte Meinungsbekundungen in einschlägigen Foren zu fatalistischen Schlüssen zu kommen – etwa derart, dass es besser wäre, gar keine Weiterentwicklung der IKT mitzumachen.
In der Tat: Gäbe es keine Smartphones, gäbe es auch weniger Sicherheitsprobleme – aber eben auch keine Verfügbarkeit von seriösen und nützlichen Apps bzw. Diensten. Gehen wir also nachfolgend aus, dass sich die Verfügbarkeit mobiler IKT, die weit über die reine Telefonie hinausgeht, rasant weiterentwickeln wird.

Lesen bildet und schafft Sicherheit

Auf dem Webportal der Tech-Newmedia GmbH z.B. finden sich aktuelle Meldungen aus den Gebieten „Technik“ und „Shopping“ zu einer Vielzahl von Entwicklungen im Umfeld mobiler IKT, wobei auch Sicherheitsfragen behandelt werden – so wurde in einem Beitrag vom 16. April 2014, „Passwörter mit Bedacht auswählen“, betont, dass Passwörter mindestens acht Zeichen umfassen sollten, sowohl Zahlen als auch Buchstaben (gemischte Groß- und Kleinschreibung) sowie Sonderzeichen.
Wer im Baumarkt eine Bohrmaschine oder Stichsäge ersteht, sollte auch vor Inbetriebnahme die Sicherheitshinweise sorgsam lesen und umsetzen – es liegt letztlich am mündigen Nutzer von Instrumenten und Werkzeugen bzw. IKT-Hard- und -Software, Nutzen zu generieren oder Schaden zuzulassen. Im Falle der IKT gebietet es die rasante Fortentwicklung gerade im mobilen Bereich, sich immer wieder neu zu informieren – über aktuelle Publikationen und auch Informationsveranstaltungen.

Wertschöpfung und Teilhabe

Bei einer Gesamtbetrachtung der Sicherheitsfrage im Kontext mobiler IKT sollte man sich auch vor einer zu engen Betrachtungsweise hüten, denn es gibt große Regionen auf der Erde, so etwa in Afrika, welche noch lange keine verlässliche Infrastruktur an Festnetzen aufweisen werden, die aber über Provider mobiler Dienste Teilhabe an der globalen Kommunikation und Wertschöpfung auch für kleine Gewerbe finden. Wenn wir also in den Straßen und Verkehrsmitteln deutscher Großstädte gelangweilte, fast schon autistisch wirkende (Möchtergern-)Jugendliche mit dubiosen Apps spielen oder fragwürdige Meldungen verschicken sehen, deren „Inhalte“ zuweilen Paul Watzlawicks Axiom „Man kann nicht nicht kommunizieren!“ auf eine harte Probe stellen, so sollten wir eben nicht vergessen, dass es Millionen von Menschen in anderen Gegenden gibt, die über Mobilfunk ihr Leben im 21. Jahrhundert organisieren.
Spielerei (die es auch wohldosiert geben muss) ist nur eine Facette, Wertschöpfung, Autonomie und Teilhabe stehen dagegen für die ernsthaften Seiten mobiler IKT. Es war schon immer in der Menschheitsgeschichte so: Verlagern sich Wertschöpfung und Werte selbst mit Hilfe neuer Medien und Methoden auf eine andere Ebene, so sind Missbrauch, Kriminalität und staatliche Willkür auch nie weit – dass spricht aber nicht gegen das Medium und seine Nutzer, sondern gegen Trittbrettfahrer, Verbrecher und Überwachungswahnsinnige.
Dass wir heute mit großem Nachdruck verstärkt Datensicherheitsfragen im Kontext von Mobilfunk und -diensten diskutieren müssen, ist auch als ein Indiz für den Erfolg mobiler IKT zu sehen. Auch Behinderten, Arbeitslosen oder Älteren kann diese neue Entfaltungsmöglichkeiten und Chancen bieten. Blogs, Webzines oder -portale, kleine Webshops, Newsletter oder E-Mail-Marketing seien hier nur stichwortartig genannt. Egal welche dieser neuen Möglichkeiten zur Kommunikation oder zum Angebot von Waren und Dienstleistungen genutzt werden, bleibt das Streben nach Datensicherheit auf Basis einer hochqualitativen Verfügbarkeit (Funktionalität und Zuverlässigkeit) nebst Integrität (Schutz vor Verfälschung bzw. Zerstörung) und Vertraulichkeit (Schutz der Privatsphäre) eine ständige Aufgabe für uns alle.



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Medienkooperation

Internet Security Days 2018

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung