Aktuelles, Branche - geschrieben von am Dienstag, September 28, 2010 8:58 - noch keine Kommentare

Elektronische Signatur: Technologie muss sicher und einfach handhabbar gestaltet werden

Schlussfolgerungen aus dem TeleTrusT/VOI-Informationstag am 24. September 2010 in Berlin

[datensicherheit.de, 28.09.2010] Auf einer Gemeinschaftsveranstaltung des IT-Sicherheitsverbandes TeleTrusT Deutschland e.V. und seines Partnerverbandes VOI am 24. September 2010 in Berlin wurde vor rund 130 interessierten Experten aus Wirtschaft, Verwaltung und Forschung die Situation der Elektronischen Signatur in Deutschland erörtert:
Juristen, Informatiker, Unternehmensvertreter und Mathematiker erläuterten Anwendungsmöglichkeiten – beispielsweise im E-Mail-Verkehr, bei Rechnungsstellung oder beim Einsatz von „SmartCards“. Zentrale Themen der Vorträge und Wortmeldungen waren Rechtsnatur, Vertrauenswürdigkeit, Beweiswert, technischer Ablauf, Standardisierung und Praxistauglichkeit des elektronischen Signierens.
TeleTrusT wertet die Veranstaltung als großen Erfolg – die vielfältige Resonanz aber auch als Zeichen für nach wie vor bestehenden erheblichen Aufklärungsbedarf. So laute die Summe der Schlussfolgerungen aus der Fachdiskussion lautet, dass die Elektronische Signatur in Deutschland noch nicht den Stellenwert habe, der ihr den innewohnenden Möglichkeiten nach zukommen könnte. In jedem Fall müsse diese Technologie sicher und einfach handhabbar gestaltet werden, um eine breite öffentliche Akzeptanz zu erreichen.

Weitere Informationen zum Thema:

VOI, 26.07.2010
VOI und TeleTrusT informieren zur Elektronischen Signatur

TeleTrusT, 27.10.2009
TeleTrusT und VOI kooperieren – Gemeinschaftsveranstaltung zu “Elektronischer Signatur” geplant



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Medienkooperation

Internet Security Days 2018

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung