Aktuelles, Branche - geschrieben von am Freitag, August 16, 2019 20:39 - noch keine Kommentare

ID27: Neue Variante der Malware DanaBot aufgetaucht

Deutsche Unternehmen weiterhin gefährdet und gezielten Angriffen ausgesetzt

[datensicherheit.de, 16.08.2019] Laut einer aktuellen Meldung von proofpoint ist eine neue Variante der Malware „DanaBot“ (ID27) aufgetaucht, mit der speziell Anwender in Deutschland attackiert werden. Die Web-Publikationen „H3 Collective“ und „ZDNet“ haben darüber gerade erst berichtet.

DanaBot-Malware weiterentwickelt: In neuer Form nun auch Angriffe auf Unternehmen in Deutschland

„DanaBot“ sei 2018 von proofpoint-Forschern entdeckt worden und habe sich zunächst gegen Ziele in Australien gerichtet. „Zudem schien es so, als ob ,DanaBot‘ vor mehr als einem Jahr von lediglich einem Team Cyber-Krimineller eingesetzt wurde.“ In der Zwischenzeit sei diese Malware weiterentwickelt worden und attackiere in neuer Form nun auch Unternehmen in Deutschland.

Jetzt aufgetauchte DanaBot-Variante ID 27 seit etwa sechs Monaten stabil

Zu der jetzt aufgetauchten Variante „ID 27“ von „DanaBot“ nimmt Sherrod DeGrippo, „Senior Director Threat Research and Detection“ bei proofpoint, Stellung: „Die aktuelle Version von ,DanaBot‘ ist seit etwa sechs Monaten stabil. Sie hat die mit Abstand größte Anzahl von Affiliate-IDs, die wir von proofpoint weiterhin beobachten – insbesondere deshalb, da mehr oder weniger permanent neue Varianten erscheinen.“

Gezielte Attacken: Deutsche Unternehmen auch weiterhin gefährdet

Zunächst sei es so erschienen, also ob bereits Anfang Juni 2019 bei der Adressierung deutscher Anwender mit „ID 27“ der Höhepunkt erreicht gewesen wäre, einschließlich der Verwendung der „Airbnb“-Domain in den Web-Injects. Jedoch blieben deutsche Unternehmen auch weiterhin gefährdet und würden gezielt attackiert.

DanaBot-Affiliate 4 hat begonnen, Banken in den USA ins Visier zu nehmen

Die Akteure hinter jeder ID der aktuellen Version könnten andere sein als in einer früheren Version. Dies hänge vermutlich davon ab, wer den Dienst vom „DanaBot“-Anbieter kauft. DeGrippo: „Die größte Veränderung, die wir bei ,Danabot‘ gesehen haben, ist, dass ,Affiliate 4‘ begonnen hat, Banken in den USA anzusprechen.“

Weitere Informationen zum Thema:

H3 Collective, 14.08.2019
Review of a Danabot Infection

ZDNet, Charlie Osborne for Zero Day, 15.08.2019
DanaBot banking Trojan jumps from Australia to Germany in quest for new targets / The malware has evolved from a basic threat to profitable, global crimeware.

datensicherheit.de, 08.07.2019
Banktrojaner DanaBot verlangt nun Lösegelder

datensicherheit.de, 21.09.2018
Banktrojaner DanaBot mit modularer Architektur in Europa aktiv

datensicherheit.de, 10.08.2018
Banking-Trojaner halten Spitzenplatz im zweiten Quartal 2018

datensicherheit.de, 19.07.2018
Im Juni 2018 50 Prozent mehr Banking-Trojaner unter Bedrohungsakteuren

datensicherheit.de, 11.06.2018
Wandel der Bedrohungslage: Bankentrojaner vor Ransomware



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Medienpartnerschaft

Internet Security Days 2019

Medienpartnerschaft

Cybersecurity 2019 Berlin

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Kooperation

Initiative Digital

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Multiplikator

Allianz für Cyber-Sicherheit

Partner

ZIM-BB

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung