Aktuelles - geschrieben von am Samstag, August 22, 2009 15:40 - noch keine Kommentare

Neues Webportal verbraucherfinanzwissen.de online gestellt

Private Anleger und Sparer sollen ihr Informationsdefizit gegenüber Finanzdienstleistern abbauen

[datensicherheit.de, 22.08.2009] Bei privaten Anlegern sind Unsicherheiten und Informationsdefizite gerade im Kontext der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise sehr groß. Mit dem neuen Internetangebot “verbraucherfinanzwissen.de” soll privaten Anlegern und Sparern eine Art “Routenplaner” an die Hand gegeben werden, der sie möglichst sicher durch die Finanzwelt führt und ihnen einen zuverlässigen Weg zur gewünschten Geldanlage aufzeigt:
Das mit Mitteln des Bundesverbraucherschutzministeriums finanzierte interaktive Angebot wurde von Ministerin Ilse Aigner, NRW-Verbraucherschutzminister Eckhard Uhlenberg und Klaus Müller, Vorstand der Verbraucherzentrale NRW, freigeschaltet.
Zum Auftakt startet “verbraucherfinanzwissen.de” mit einer zweiwöchigen Umfrage zur Beratungsqualität bei Geldanlagen. Nutzer können durch zwei Klicks verdeutlichen, wie sie sich inzwischen beraten fühlen und ob zwischen privaten und öffentlich-rechtlich geführten Banken oder weiteren Kreditinstituten und Finanzberatern ein qualitativer Unterschied besteht.

Weitere Informationen zum Thema:

Verbraucherfinanzwissen.de
Das Finanzportal der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, 21.08.2009
Sicheres Navi für private Sparer und Geldanleger / Verbraucherfinanzwissen geht an den Start

verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen, 21.08.2009
Sicherere Navigation für private Sparer und Geldanleger: neues Internetangebot verbraucherfinanzwissen.de



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung