Aktuelles, Branche - geschrieben von am Mittwoch, November 30, 2011 22:50 - noch keine Kommentare

Online-Shopping: Cyber-Kriminelle bedrohen Nutzer bei Weihnachtseinkäufen

G DATA warnt vor gefälschten E-Weihnachtskarten oder -Mails mit vermeintlich günstigen Angeboten

[datensicherheit.de, 30.11.2011] Mit dem Beginn der Adventszeit 2011 kaufen viele die ersten Weihnachtsgeschenke – nach Angaben des BITKOM erledigt jeder dritte Deutsche seine Einkäufe im Internet.
Cyber-Kriminelle nutzen diese Tendenz und greifen Internetnutzer bei der Geschenkesuche gezielt an. Dabei erhalten Anwender u.a. gefälschte E-Weihnachtskarten oder -Mails mit vermeintlich günstigen Angeboten von Luxus-Uhren oder teuren Designer-Schuhen. Klickt der Nutzer die in der E-Mail eingebundenen Links oder Dateianhänge an, tappt er direkt in die Schadcodefalle. Die Kriminellen hätten es dabei insbesondere auf persönliche Informationen, wie Benutzerkonten von Online-Banking-Seiten oder Kreditkartendaten, abgesehen, warnt G DATA:
Cyber-Kriminelle machten in der Vorweihnachtszeit gezielt Jagd auf Internetnutzer, erklärt Ralf Benzmüller, Leiter der „G Data SecurityLabs“. Dabei wendeten sie verschiedene Maschen an, um ahnungslose Anwender mit Schadprogrammen zu infizieren und deren persönliche Daten, z.B. Online-Banking- oder Kreditkarteninformationen auszuspionieren. Nutzer sollten daher u.a. auf den Einsatz einer effektiven und umfassenden Sicherheitslösung achten und Online-Shops vor dem Bestellvorgang genau auf Seriosität und Sicherheit prüfen.



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Medienkooperation

Internet Security Days 2018

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Schulungsangebot

mITSM ISO 27001 Zertfifizierungs Audit

Partner

ZIM-BB
fit4sec

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung