Aktuelles, Branche - geschrieben von am Donnerstag, September 16, 2010 16:53 - noch keine Kommentare

Rechtevergabe für IT-Infrastruktur: Überberechtigung für Mitarbeiter kann diese zu Innentätern machen

Besonders mittelständische Unternehmen weisen bei der Vergabe von Zugriffsrechten Defizite auf

[datensicherheit.de, 16.09.2010] Unter Datensicherheitsexperten wird „IT“ häufig weniger als „Informationstechnologie“, sondern eher als „interner Täter“ interpretiert. Bei allen notwendigen Schutzvorkehrungen vor den externen Bedrohungen lässt die innere Gefährdung der Daten und der IT-Infrastruktur häufig die erforderliche Wahrnehmung vermissen. Im Vorfeld der it-sa 2010 warnt nun auch die protected-networks.com GmbH, dass „Innentäter“ leichte Hand bei Unternehmensdaten hätten:
Hierbei steht die geringe Sicherheit im Zugriffsmanagement im Fokus der Warnung, denn dadurch werden kriminelle Handlungen erleichtert. Gerade die durch IT erwünschte Arbeitserleichterung, nämlich direkt vom Arbeitsplatz auf alle möglichen Dokumente und Ordner zugreifen zu können. birgt große Risiken.
Zur Verringerung solcher Risiken empfiehlt protected-networks eine sichere und effektive Rechtevergaben an Mitarbeiter. Lassen sich in kleinen Unternehmen Berechtigungslagen noch relativ einfach und übersichtlich handhaben, stellt doch ab einer bestimmten Größe die Verwaltung von Berechtigungen einen immensen Aufwand dar, bei dem es schnell zu „Überberechtigungen“ kommen kann – und in der Folge zu Datendiebstahl, Wirtschaftskorruption und Mitarbeiterbetrug.
Meldungen über interne Kriminalität häuften sich indes – eine aktuelle Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG belege, dass Innentäter in Unternehmen leichtes Spiel hätten; besonders mittelständische Unternehmen wiesen bei der Vergabe von Zugriffsrechten Defizite auf, so protected-networks.
Das Berliner Unternehmen protected-networks.com GmbH hat daher eine Software-Lösung für Sicherheit und Organisation im Berechtigungsmanagement entwickelt; es ist auf der it-sa 2010 in Halle 12 am Stand 354 vertreten.

Weitere Informationen zum Thema:

protected-networks.com GmbH
Safety First / Rundum-Schutz für Berechtigungen

securitymanager.de, 22.01.2010
KPMG-Studie: Unternehmen fürchten Betrug, Datenklau und Korruption durch eigene Mitarbeiter



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Medienpartnerschaft

Cybersecurity 2019 Berlin

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Kooperation

Initiative Digital

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Multiplikator

Allianz für Cyber-Sicherheit

Partner

ZIM-BB

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung