Aktuelles, Experten - geschrieben von am Dienstag, Oktober 5, 2021 21:39 - noch keine Kommentare

Bitkom kommentiert Ausfall von Facebook, Whatsapp und Instagram

Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder nimmt Stellung und gibt Empfehlung

[datensicherheit.de, 05.10.2021] Die Web-Plattformen „facebook“ und „Instagram“ sowie der Messenger-Dienst „WhatsApp“ waren laut einer aktuellen Meldung des Branchenverbands Bitkom weltweit stundenlang ausgefallen. Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder geht in seiner Stellungnahme vom 5. Oktober 2021 auf diesen Vorfall ein:

Laut Bitkom waren Unternehmen durch Ausfall zum Teil an ihrer Arbeit gehindert

„Der Ausfall der Plattformen und die Reaktionen der Nutzerinnen und Nutzer zeigen, welche zentrale Rolle Soziale Medien mittlerweile einnehmen. Während viele Menschen für ihre private Kommunikation und den Austausch mit Freundeskreis oder Familie auf andere Kanäle ausgewichen sind, waren Unternehmen zum Teil an ihrer Arbeit gehindert“, so Dr. Rohleder.

Bitkom rät Unternehmen, eigene Kommunikation zu verteilen und Alternativen zu haben

Auch in Deutschland setze ein großer Teil der Wirtschaft auf diese Plattformen: „So nutzt jedes dritte Unternehmen (30%) ,Social Media‘ für die interne und externe Kommunikation. Zwei Drittel (66%) nutzen dafür Messenger-Dienste, wie eine repräsentative Bitkom-Studie im Mai 2021 ergeben hat.“ Insbesondere für Unternehmen sei es daher wichtig, die eigene Kommunikation auf mehrere Kanäle zu verteilen und Alternativen zu haben, welche bei einem Ausfall der primär genutzten Dienste eingesetzt werden könnten, rät Rohleder.

Weitere Informationen zum Thema:

datensicherheit.de, 11.05.2021
Verbot der Weiterverarbeitung von WhatsApp-Nutzerdaten für Facebook



Kommentieren

Kommentar

Theiners Talk

Kooperation

TeleTrusT

Mitgliedschaft

German Mittelstand e.V.

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Multiplikator

Allianz für Cybersicherheit

Datenschutzerklärung