Aktuelles, Branche - geschrieben von am Freitag, November 26, 2021 16:59 - noch keine Kommentare

Black Friday und Cyber Monday 2021: Daten und KI beeinflussen Kundenengagement

Black Friday auch in Deutschland für Einzelhändler Einstieg in die Weihnachts-Einkaufssaison

[datensicherheit.de, 26.11.2021] Eine aktuelle Studie des Handelsverband Deutschland (HDE) prognostiziere, dass der diesjährige „Black Friday“ und „Cyber Monday“ in Deutschland zu einem Umsatz von 4,9 Milliarden Euro führen würden. Dies entspreche einer Wachstumsrate von 27 Prozent im Vergleich zum letzten Jahr, 2020. Die Bedeutung dieser beiden Tage habe in der Wahrnehmung der Verbraucher enorm zugenommen, „zumal sie für alle Einzelhändler als Einstieg in die Weihnachts-Einkaufssaison gelten“.

databricks-rob-saker

Foto: Databricks

Rob Saker: Nutzung neuer Datenströme, um tiefere Einblicke in das Kundenverhalten zu gewinnen und dann künftiges Verhalten vorherzusagen, heute für Unternehmen jeder Größe leichter zugänglich…

Vorziehen der Einkaufssaison auf den Black Friday setzt Einzelhändler unter erhöhten Druck

Dieser Trend habe die Einkaufssaison auf Ende November ausgedehnt, was die Einzelhändler unter erhöhten Druck setze, sich noch vor dem traditionellen „Advents-Einkaufsmarathon“ vorzubereiten. Sie müssten in „Predictive Analytics“ investieren, um mit der sich wandelnden Nachfrage und den Erwartungen der Kunden Schritt zu halten.
Dies erfordere eine Konzentration auf die Verbesserung der Effizienz, die Kundenbindung, die Verringerung von Retouren und eine bessere Personalisierung. Künstliche Intelligenz (KI) spiele bereits bei vielen Einzelhandelsunternehmen eine wichtige Rolle, „ganz gleich, ob sie Elektronik, Mode, Lebensmittel oder Kosmetik verkaufen“.

Bei der Suche nach Schnäppchen am Black Friday dahinterstehende Marke nicht unbedingt wichtig…

Viele Kunden seien eher preis- als markenbewusst und vor allem bei der Suche nach „Schnäppchen“ sei ihnen die dahinterstehende Marke nicht unbedingt wichtig. Loyale Kunden zu behalten, auch nach Weihnachten, sei eine große Herausforderung für alle Einzelhändler. „Vor allem Maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz bieten enorme Möglichkeiten, das Verbraucherverhalten zu analysieren“, so Rob Saker, „VP of Retail“ beim Daten- und KI-Unternehmen Databricks.
Die Nutzung neuer Datenströme, um tiefere Einblicke in das Kundenverhalten zu gewinnen und dann künftiges Verhalten vorherzusagen, sei heute für Unternehmen jeder Größe leichter zugänglich. Die Analyse von Daten werde Einzelhändlern dabei helfen, herauszufinden, „welche Produkte ihre Kunden am ehesten nachfragen und kaufen werden – nicht nur während der geschäftigen Einkaufszeit am ,Black Friday‘, sondern auch in den kommenden Monaten“.

Weitere Informationen zum Thema:

datensicherheit.de, 24.11.2021
Black Friday: 3 Tipps von Imperva zum Schutz persönlicher Daten / Auch in Deutschland zählt der Black Friday zu den umsatzstärksten Tagen im Jahr – Sicherheits-Tipps können helfen, Gefahren auszuweichen



Kommentieren

Kommentar

Theiners Talk

Kooperation

TeleTrusT

Mitgliedschaft

German Mittelstand e.V.

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Multiplikator

Allianz für Cybersicherheit

Datenschutzerklärung