Aktuelles, Branche, Gastbeiträge - geschrieben von am Mittwoch, Juli 31, 2019 22:29 - noch keine Kommentare

Cyberangriff auf Großbank Capital One

Zugang zu Daten von ca. 100 Millionen Kunden

Ein Kommentar von Ross Brewer, VP & MD EMEA bei LogRhythm

[datensicherheit.de, 31.07.2019] Immer mehr Unternehmen investieren in die eigene Security, lassen jedoch noch oft die Bedeutung der Erkennungszeit eines Cyberangriffs außer Acht. Aktuell wurde die Bank Capital One Opfer eines Angriffs, der über ein Cloud-System stattfand und Zugriff auf Daten von rund 100 Millionen Kunden ermöglichte. Nach derzeitigem Informationsstand war die Großbank mindestens seit März von dem Angriff betroffen.

logrhythm-ross-brewer

 

Ross Brewer, VP & MD EMEA bei LogRhythm kommentiert:

„Details zu diesem Fall sind noch nicht bekannt, aber es ist ein weiteres Beispiel dafür, wie einzelne Cyberkriminelle das Netzwerk großer multinationaler Unternehmen erfolgreich infiltrieren können. Hier geht es darum, dass das Unternehmen trotz korrekter Sicherheitsreports erst nach einem Hinweis per E-Mail feststellte, dass ein Problem vorliegt. Angesichts der Tatsache, dass insbesondere Banken und Finanzunternehmen kritische Ziele für Cyberkriminelle sind, ist es entscheidend, dass Unternehmen wie Capital One über Tools verfügen, mit denen anomale Aktivitäten und Exploits bereits beim ersten Auftreten erkannt werden. Der Erfolg der Sicherheitssysteme lässt sich dabei mithilfe von Metriken wie der mittleren Erkennungszeit (MTTD) und der mittleren Antwortzeit (MTTR) effizient messen und evaluieren.

Wie nicht anders zu erwarten, wird eine der Schlüsselfragen sein, ob auf europäische – und damit DSGVO-geschützte – Kundendaten zugegriffen wurde. Wir wissen derzeit, dass mehr als 100 Millionen Amerikaner und 6 Millionen Kanadier betroffen sind. Wenn wir uns an die Geldbuße in Höhe von knapp 205 Millionen Euro für laxe Sicherheit von British Airways vor ein paar Wochen zurückerinnern, muss das Sicherheitsteam von Capital One sofort loslegen, um zusätzliche Kunden außerhalb Nordamerikas zu identifizieren, die betroffen sein könnten. Die europäischen Aufsichtsbehörden haben gezeigt, dass sie nicht so zahnlos sind wie bisher angenommen und Capital One könnte weit oben auf ihrer Liste der nächsten Bußgeld-Kandidaten landen.“

Weitere Informationen zum Thema:

datensicherheit.de, 11.07.2019
Leak von Kundendaten: Geldbuße für British Airways

datensicherheit.de, 18.09.2018
Nach British Airways-Hack drohen der Fluggesellschaft DSGVO-Sanktionen

datensicherheit.de, 24.06.2018
Überlebensfrage: Abwehr von Cyber-Attacken auf kritische Infrastruktur



Kommentieren

Kommentar

Current ye@r *

Medienpartnerschaft

Internet Security Days 2019

Kooperation

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Kooperation

Initiative Digital

Mitgliedschaft

BISG e.V.

Multiplikator

Allianz für Cyber-Sicherheit

Partner

ZIM-BB

Gefragte Themen


Datenschutzerklärung